Die EU in globaler Verantwortung! Junge Menschen befragen Politiker:innen zur Europawahl

chülerinnen und Schüler aus Frankfurt und Offenbach, aus Adorno-Gymnasium, Ernst-Reuterschulen wie Leibniz-Gymnasium befragen Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl. Aktuelle, von Schülerinnen und Schülern eingebrachte Themen sind: Lieferkettengesetz, Fairer Handel zum Beispiel mit Rohstoffen, Migration.

Wie unser koloniales Erbe diskriminierende Strukturen prägt

Dieser Workshop wirft einen Blick durch die Brille unseres kolonialen Erbes – und betrachtet die gegenwärtige Realität von Diskriminierung und Ausgrenzung in unserer Gesellschaft. Die Teilnehmenden werden sich über die Herkunft von (oft unbewussten) Denkmustern, tiefsitzenden Rassismen und anderen Abwertungen klarer werden. Und einen Zugang dazu finden, wie sie sensibler mit diesem angelernten Erbe umzugehen.

Fair geht vor!

Die Fortbildung möchte einen Einblick in die Welt des Fairen Handels und seiner Produkte geben, an ausgewählten Beispielen die Bedeutung und Notwendigkeit von Fairtrade aufzeigen und dies anhand von Materialien für schulische Projekte und Unterricht konkretisieren.

Zukunftsfestival NOW

Rund um den Globus gibt es unzählige Projekte und Ideen, die Klimakrise zu bewältigen, Ressourcen bewusster zu nutzen und die Welt satter und gerechter zu machen. Überall leben Menschen, die sich eine lebenswerte Zukunft nicht nur wünschen, sondern dafür einstehen. Den inhaltlichen Rahmen bilden die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Diese Ziele dienen als universeller Fahrplan, um gemeinsam globale Herausforderungen anzugehen. Die Veranstaltenden zeigen konkrete Maßnahmen, die darauf abzielen, die sozialen, wirtschaftlichen und Umweltauswirkungen zu verbessern.