Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

26.09.2019
Christus Kirche
Frankfurt am Main
Deutschland

In dieser Fachtung des Entwicklungspolitischen Netzwerks Hessen e.V. geht es um die Methoden des informellen Lernens und des Casual Learnings. Sie findet in Kooperation mit dem Zentrum Oekumene der Ev. Kirche Hessen/Nassau, Ev.Kirche Kurhessen-Waldeck, Forum Globales Lernen des EPN Hessen und der Fachpromotorin für Globales Lernen statt.

28.09.2019 - 29.09.2019
Evangelische Akademie
Bad Boll
Deutschland

Die Vereinten Nationen haben 2019 zum „Internationalen Jahr der indigenen Sprachen“ erklärt, um auf die Gefährdung indigener Sprachen aufmerksam zu machen. Zu diesem Anlass lädt die Evangelische Akademie Bad Boll ein zur Tagung „Indien: Die wahre Geschichte unserer Völker: Sprache – Widerstand – Perspektiven im internationalen Jahr für indigene Sprachen“.

01.10.2019 - 02.10.2019
Tagungshaus Alte Feuerwache
Berlin
Deutschland

Weltweite aktivistische Bewegungen wie Fridays for Future oder Extinction Rebellion fordern angesichts der Klimakrise schnelles und radikales Handeln, um eine Klimapolitik durchzusetzen, die eine solidarische Zukunft auf einem lebenswerten Planeten ermöglicht. Wir sind die letzte Generation, die noch die Chance hat, den globalen Klimawandel auf ein erträgliches Ausmaß abzumildern. Wie kann Globales Lernen politisch und politisch verändernd sein, statt Endzeitstimmung zu fördern? Mit welchen Konzepten kann Globales Lernen für eine ökologische Modernisierung eintreten, und dabei Perspektiven des Globalen Südens in den Blick nehmen sowie Interessenskonflikte in Transformationsgesellschaften reflektieren? Die Tagung von EPIZ e.V. bietet eine Mischung aus Fachvorträgen, Diskussionsrunden und Workshops zum Thema.

02.10.2019 - 06.10.2019
Waldorfschule
Mannheim
Deutschland

Der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. möchte auch dieses Jahr wieder eine Plattform für Wandelaktivist*innen und entwicklungspolitische Themen schaffen. Auf dem Campus soll der Austausch und die Vernetzung zwischen Initiativen in Bereichen der sozialen Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und alternativem Wirtschaften im Vordergrund stehen.

04.10.2019
Tabakfabrik
Linz
Deutschland

Woran lässt sich Mode mit ethischem Anspruch erkennen? Das Seminar von Südwind Oberösterreich im Rahmen der WearFair-Messe bietet Einblicke in die faire/ökologische Kleidungsbranche, direkten Kontakt mit Modemacher*innen, sowie Bildungsmaterialien und Methoden für den Unterricht. Anschließend besteht die Möglichkeit, die WearFair-Messe zu besuchen.

11.10.2019 - 13.10.2019
Evangelische Akademie
Bad Boll
Deutschland

Unsere exportorientierte, wachstumsgetriebene Wirtschaft hat nicht zu einem guten Leben für alle geführt, sondern zu einer zunehmenden gesellschaftlichen Polarisierung beigetragen. Deshalb geht es darum, die sozialen Probleme in unserer Gesellschaft ernst zu nehmen und den notwendigen tiefgreifenden sozial-ökologischen Umbau unseres Wirtschaftssystems gerecht und partizipativ zu gestalten. Nur dann wird es Zustimmung finden. Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Stuttgart will sich bei dieser Tagung vor allem mit Problemlösungen für Verteilungs- und Gerechtigkeitsfragen in Wirtschaftsmodellen beschäftigen, die die planetarischen Grenzen respektieren.

11.10.2019 - 12.10.2019
Wien
Deutschland

Globales Lernen und Global Citizenship Education möchte (junge) Menschen dazu befähigen, globale Themen in ihrer Komplexität zu verstehen, kritisch zu reflektieren und an einer zukunftsfähigen (Welt-)Gesellschaft mitzuwirken.

12.10.2019
Siegburg
Deutschland

ENGAGEMENT WELTWEIT ist vom AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale Personelle Zusammenarbeit initiiert und in Deutschland die einzige Fachmesse zum Thema Arbeiten in der Entwicklungszusammenarbeit. Sie richtet sich insbesondere an berufserfahrene Fach- und Führungskräfte sowie an Hochschulabsolvent*innen und Berufseinsteiger*innen.

12.10.2019 - 13.10.2019
Welthaus
Aachen
Deutschland

Stereotype und Rassismen finden sich auch in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, im Globalen Lernen und bei ähnlichen Ansätzen. In einer zweitägigen Schulung unter Schirmherrschaft des Eine Welt Forum Aachens e. V. wird sich mit den Begriffen auseinandergesetzt und gefragt, worin der Unterschied zwischen Rassismus und Stereotypen liegt. Außerdem wird sich mit der Frage beschäftigt, wie Aktive in der Bildungsarbeit diese Themen aufgreifen und handhaben können. Da wir rassistische Bilder gesellschaftlich erlernen und sie (unbewusst) weitertragen, sind Selbsterfahrung und Selbstreflexion ein wichtiger Bestandteil des Wochenendes.

17.10.2019 - 18.10.2019
München
Deutschland

Die Bundeszentrale für politische Bildung richtet sich mit der Qualifizierungsreihe in Moderation und Community-Management im Bereich des ideologisch motivierten Extremismus an Social Web-Akteur*innen. In einem eineinhalbtägigen Workshop vermitteln Expert*innen aus den Bereichen Social Media, Wissenschaft und Zivilgesellschaft den Teilnehmenden Wissen über Extremismus verschiedener Couleur und erarbeiten gemeinsam Strategien, sich dem extremistischen Diskurs im Netz entgegenzustellen und damit präventiv agieren zu können. Teil des Workshops ist zudem ein rechtliches Praxis- und Wissensmodul, in dem die Teilnehmenden in rechtlichen Fragen rund um Hate Speech und Extremismus im Netz geschult werden.