Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

19.06.2018 - 21.06.2018
Mexiko
Deutschland

Die erste Nord-Süd Konferenz zu Degrowth mit dem Titel „Decolonizing the social imaginary“ findet vom 19.-21. Juni in Mexiko (Stadt) statt. Nach fünf Konferenzen in Europa und einer in Kanada wird zum ersten mal ein lateinamerikanisches Land zum Ort eines internationalen Degrowth-Treffens. Die dekolonisierung der Vorstellungswelt, Überleben, Kultur und Wohlstand werden die Kernpunkte der Diskussion bilden.

19.06.2018
VNB e.V
Ilse-ter-Meer-Weg 6
Hannover
Deutschland

Was genau verstehen wir eigentlich unter Globalem Lernen: wel­che Prinzipien, Haltungen und Ziele machen das Besondere die­ses pädagogischen Konzepts aus? Was kennzeichnet Methodik, Didaktik und gute Bildungsmaterialien? Wie können Bildungskon­zepte und - angebote so gestaltet werden, dass Menschen zu kon­kretem Engagement für eine gerechte, nachhaltige Welt ermutigt werden? Wie sieht ein transformatives (Globales) Lernen aus? In dieser Einführung möchte der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen Menschen mit oder ohne Erfahrungen in der Bildungsarbeit, die Interesse an der Durchführung eigener Angebote des Globalen Lernens haben, einen praxisbe­zogenen und interaktiven Einstieg in das Globale Lernen bieten.

20.06.2018 - 21.06.2018
Evangelische Akademie Bad Boll
Akademieweg 11
Bad Boll
Deutschland

Wir leben in Baden-Württemberg schon lange in einer pluralen Gesellschaft. Nicht alles läuft rund… Individuelle Ängste und Unsicherheiten werden populistisch aufgegriffen, fremdenfeindliche Haltungen geschürt. Jugendliche wachsen auf in einer Gesellschaft, die Häme, Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit zulässt. Deutlich wird: Pluralität im öffentlichen Raum darf nicht (mehr) dem Zufall überlassen bleiben. Diese Tagung sucht Konzepte und vernetzte Projekte im Gemeinwesen für ein friedliches Zusammenwachsen der vielfältigen Kulturen, Religionen und Generationen, um tagtägliche Ausgrenzung und Gewalt zu verhindern. Es werden historische und soziologische Herausforderungen diskutiert, innovative Initiativen und Methoden zum interkulturellen Lernen und zur Friedenspädagogik vorgestellt.

21.06.2018
Jugendherberge Hannover International
Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 1
Hannover
Deutschland

Die Kampagne Fairtrade-Schools vom Verein TransFair unterstützt Schulen dabei, sich für den Fairen Handel zu engagieren. Zur Kampagne gehören die Schulberatung und -begleitung vor Ort sowie die Durchführung von Workshops und Unterrichtseinheiten. Die Schulung richtet sich speziell an Menschen, die erste Schritte in die Praxis der Bildungsarbeit zum Fairen Handel gehen möchten oder bereits in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit tätig sind. Auch Lehrer*innen sind herzlich willkommen, die sich vorstellen können, die Kampagne in Niedersachsen zu unterstützen und andere Schulen zu beraten.

21.06.2018
Admiralspalast
Friedrichstr 101
Berlin
Deutschland

Beim EINE WELT–Festival am 21. Juni 2018 in Berlin singen die jungen Künstlerinnen und Künstler ihre selbst komponierten Songs vor einem großen Publikum. Dabei werden sie von Auftritten prominenter Bands und Musikerinnen und Musiker unterstützt. Der Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“ ist eine Begleitmaßnahme des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik und wird von Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt.

21.06.2018 - 24.06.2018
Haus am Schüberg
Wulfsdorfer Weg 33
Ammersbek
Deutschland

Dieses Seminar bietet theoretische Hintergründe und methodisches Handwerkszeug für eine lebendige, abwechslungsreiche Wissensvermittlung in Bildungsveranstaltungen. Zentraler Bestandteil des Seminars sind deshalb interaktive Methoden für die verschiedenen Phasen einer Bildungsveranstaltung, die es ermöglichen, alle Lerntypen und Lernstile gleichermaßen anzusprechen. Die Teilnehmenden lernen ein breites Spektrum an Methoden kennen, das sie auf ihre eigenen Themen und Zielgruppen übertragen können.Das Seminar der Bildungsstelle Nord von Brot für die Welt richtet sich an alle Interessierten.

22.06.2018 - 23.06.2018
Kongress am Park
Göggingerstraße 10
Augsburg
Deutschland

Die Bayerischen Eine Welt-Tage mit Fair Handels Messe Bayern sind der lebendige Marktplatz des Fairen Handels in Bayern und darüber hinaus. Im kreativen Ambiente des Kongress am Park in Augsburg werden die neuesten Trends fair gehandelter Produkte präsentiert. Organisationen aus dem Eine Welt-Bereich informieren die Besucher/-innen im Bereich Bildung und Kampagnen. Diese erfahren in den Infoshops mehr zu den aktuellen Themen aus den Bereichen Fairer Handel, Globales Lernen, Eine Welt-Partnerschaft.

23.06.2018
VHS Studienhaus
Cäcilienstr. 35
Köln
Deutschland

Nachhaltig und gerecht- aber wie? Klimaschutz ist eine Überlebensfrage für die Menschheit. Umso wichtiger ist es, dass beim Klimaschutz die Menschenrechte nicht zu kurz kommen. Ein Planspiel zeigt die komplexen Zusammenhänge zwischen Palmölproduktion in Honduras, Klimaschutzprojekten, Angeboten zur Kompensation des CO²- Fußabdrucks und Palmöl in unseren Nahrungsmitteln und Kosmetika.

25.06.2018
Rathaus Köln
Spanischer Bau
Köln
Deutschland

Für einen gesellschaftlichen Wandel muss soziale und ökologische Verantwortung so selbstverständlich sein, dass wir nicht täglich darüber nachdenken müssen. Doch an welchen Schrauben müssen wir drehen und welche Rolle spielen in diesem Prozess die verschiedenen Akteur/-innen einer Kommune? Darüber wird bei der Fachtagung der Fairtrade-Towns aus NRW diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an Akteur/-innen des fairen Handels in NRW: Mitglieder der Steuerungsgruppen aus Fairtrade-Towns, Mitarbeitende der kommunalen Verwaltung, Vertreter/-innen aus Unternehmen, Gastronomie, Kirchen sowie Interessent/-innen aus Schulen, Weltläden und entwicklungspolitischen Gruppen.

28.06.2018 - 30.06.2018
Akademie - Tagungshaus Weingarten
Weingarten
Deutschland

Auf der Grundlage der aktuellen Ausrichtung der Kooperation mit indigenen Völkern diskutieren Fachleute, Partnerorganisationen sowie Engagierte und Interessierte aus Kirche, Politik, Kultur und Gesellschaft über die Herausforderungen, welche sich indigenen Völkern heute und auch für die Zusammenarbeit mit ihnen stellen. Die Tagung der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart richtet sich an deutsche und internationale Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Kirche, Mitglieder indigener Organisationen, Vertreter/-innen der Bundesregierung und der Europäischen Union, der Botschaften lateinamerikanischer Länder, von Menschenrechtsorganisationen und Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit sowie weitere an dem Thema Interessierte.