Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

02.09.2021 - 05.09.2021
Rügen / online
Deutschland

In diesem Jahr findet die youcoN endlich wieder in Präsenz statt! In Prora auf der Ostseeinsel Rügen werden sich vom 02. bis 05. September mehr als 100 Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren mit verschiedenen Facetten nachhaltiger Entwicklung in der Bildung auseinandersetzen. Das Schwerpunktthema ist in diesem Jahr Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „Wir.L(i)eben.Zukunft!“ versammelt die youcoN nun schon das fünfte Mal innovative Ideen und junge Visionärinnen und Visionäre, die Lust haben die Zukunft der Bildung zu gestalten.

02.09.2021 - 03.09.2021
Akademie Franz Hitze Haus
Münster
Deutschland

Die Tagungsreihe „Digitale Agenda 2030“ wendet sich an zivilgesellschaftliche Akteure, die die Umsetzung der Sustainable Development Goals vorantreiben. Gemeinsam werden die hilfreichen und herausfordernden Aspekte der Digitalisierung für diesen Sektor beleuchtet. Dieses Jahr leistet die Studientagung einen Beitrag zur jüngst gestarteten Dekade der UNESCO zur Bildung für nachhaltige Entwicklung „BNE 2030“ und widmet sich dem Dreiklang „Bildung – Digitalisierung – Nachhaltigkeit“.

03.09.2021
online
Deutschland

In dieser Fortbildung werden Methoden zum Thema „Lebensmittel global“ vorgestellt und erprobt. Die Teilnehmenden nähern sich auf der Basis eines Planspiels dem Thema Geflügelexporte nach Ghana. Sie schlüpfen in die Rollen unterschiedlicher Akteure und vollziehen Konfliktfelder, Interessen und Handlungsspielräume der Akteure wie etwa der EU-Kommission, der ghanaischen Regierung und ghanaischen Geflügelzüchterinnen und -züchter nach. In der Auswertung des Planspiels werden globale Machtverhältnisse und Gerechtigkeit thematisiert. Die Teilnehmenden setzen sich mit europäisch-afrikanischer Handelspolitik, den Folgen, die Konsum und Lebensmittelverarbeitung in Europa für afrikanische Länder haben sowie kolonialen Kontinuitäten auseinander.

03.09.2021 - 05.09.2021
Crimmitschau
Deutschland

Die Schulungsreihe FairCademy geht in die 3. Runde. An fünf Wochenenden von September 2021 bis Mai 2022 finden Weiterbildungen unter dem Thema Mode und Menschenrechte statt. er Kurs bietet einen Einblick in die bestehenden Strukturen und Bedingungen der globalen Bekleidungsindustrie, sodass jede*r selbst aktiv werden kann, Aktionen startet oder Veranstaltungen organisiert. Die fünf Module finden an unterschiedlichen Orten Nord- und Ostdeutschlands statt und sind in Präsenz geplant. Anmeldeschluss ist der 15. Juni.

03.09.2021
online
Deutschland

Heute sind sich so viele Akteurinnen und Akteure wie noch nie darin einig, dass die Überwindung der Klimakrise eine tiefgreifende Transformation erfordert. Deutlich weniger Einigkeit besteht hingegen bei der Frage, wie eine solche Transformation aussehen soll: sozialökologisch vs. technologisch, grünes Wachstum vs. Degrowth, Effizienz und Konsistenz vs. Suffizienz, selbstorganisiert vs. staatlich oder Revolution vs. Reform. In diesem Workshop sollen die Teilnehmenden gemeinsam die Bandbreite der transformativen Lösungsansätze erarbeiten und versuchen, dieses weite Feld so zu ordnen, dass Widersprüche aber auch Gemeinsamkeiten sichtbar werden. Außerdem wird der Frage nachgegangen, was diese Vielfalt für die Bildungsarbeit im Bereich der transformativen Bildung bedeutet und wie das Thema in die (entwicklungs-) politische Bildungsarbeit integriert werden kann. Dieser Workshop richtet sich insbesondere an Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen und Lehramtsstudierende, aber auch an alle anderen Interessierten.

03.09.2021 - 05.09.2021
Münster, Osnabrück
Deutschland

Der zweite ökumenisch-internationale Westfälische Pilgerweg führt vom Friedenssaal Münster zum Friedenssaal Osnabrück. Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten, Bewohnerinnen und Bewohner aus der Region und den Niederlanden begeben sich gemeinsam auf die Spuren des Westfälischen Friedens von 1648. Auf dem 74 Kilometer langen Weg gibt es Zwischenstationen in Ladbergen und Lengerich, wo wichtige Verhandlungen stattfanden, darunter das Conclusium vom 11. Juli 1645 in Lengerich. Ziel ist, ein tolerantes Miteinander zu leben, sich für den Frieden einzusetzen und Friedensstifter zu werden, neue Geschichten des Friedens zu erzählen und eine friedvolle Gemeinschaft zu erfahren.

04.09.2021
online
Deutschland

In dieser Fortbildung werden Methoden rund um den Werkstoff Kupfer und das Thema Elektroschrott vorgestellt und erprobt. Die Teilnehmenden beschäftigen sich anhand der Methode Planspiel mit Konfliktfeldern rund um den Kupferabbau in Chile. Sie erwerben hierzu Wissen und setzen sich differenziert mit den unterschiedlichen Perspektiven, Handlungsspielräumen und Machtverhältnissen zwischen den Akteuren auseinander. Darüber hinaus geht es um die Frage, was mit ausrangierten elektronischen Geräten passiert. Thematisiert werden Materialien, die in Mobiltelefonen verbaut sind, Vorschriften für den Umgang mit Elektroschrott und die Risiken und Chancen, die mit dem illegalen Export defekter elektronischer Geräte nach Asien und Afrika verbunden sind.

05.09.2021 - 10.09.2021
Berlin
Deutschland

Solidarität ist ein Schlagwort gewerkschaftlicher Politik. Oft werden aber nur die eigenen Arbeitsbedingungen in den Blick genommen. Wie sieht es aber mit Arbeitskämpfen und gewerkschaftlicher Organisierung anderswo aus? Und wie können sie unterstützt werden? In diesem Bildungsurlaub für Auszubildene werden Initiativen kennengelernt, die internationale Arbeiterinnen- und Arbeitersolidarität organisieren und Aktive getroffen, die sich für Menschenrechtsverantwortung von Unternehmen ein- und die Politik unter Druck setzen.

05.09.2021 - 10.09.2021
DGB Tagungszentrum
Hattingen
Deutschland

Weltweit nimmt unser Konsum und - dadurch bedingt - der Ressourcenverbrauch, sowie die negativen Auswirkungen auf die Menschen und das Ökosystem immer weiter zu. Die Produktionsketten für Bekleidung umspannen die ganze Welt und hinterlassen überall verheerende Spuren. Dieser Folgeaspekt aus der Globalisierung reicht von den Arbeitenden hier vor Ort, über andere reiche Industrienationen bis in Fabriken und Landwirtschaft der ärmsten Länder der Welt. In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden die Wertschöpfungskette unserer Bekleidung und dessen Auswirkungen für Mensch und Umwelt kennen und diskutieren die Rolle der Unternehmen, Gewerkschaften und Konsument*innen. Das Seminar wird ergänzt durch eine Exkursion.

08.09.2021 - 09.09.2021
Frankfurt am Main / Kassel
Deutschland

Globale Gerechtigkeit, Klimawandel, Zusammenleben in Vielfalt und Diversität sind wichtige Herausforderungen im Alltag geworden. Ihre Dimensionen sind nicht immer leicht zu vermitteln. Sie stoßen auf Vorbehalte oder verunsichern Einschätzungen und Verhaltensweisen. Spiele können Zugänge erleichtern. Sie helfen, komplexe Zusammenhänge zu vermitteln und über unbequeme Fragen ohne moralischen Zeigefinger ins Gespräch zu kommen. In einer neuen Veranstaltungsreihe mit unterschiedlichen Kooperationspartnerinnen und -partnern will das Zentrum Oekumene zu den verschiedenen Themenkomplexen ausgewählte erprobte und neue Gruppen- und Kommunikationsspiele, Konzentrations- und Interaktionsspiele oder Wahrnehmungs- und Rollenspiele vorstellen, sie ausprobieren oder über ihren Einsatz reflektieren.