Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

09.03.2020 - 05.04.2020
online
Deutschland

Nächstes Jahr findet bereits die dritte Online-Tagung der Virtuellen PH zum Thema Hochschule digital.innovativ | #digiPH3 statt. Den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung zu begegnen, ist Aufgabe jeder Hochschule. Hochschulangehörige müssen entsprechende digitale Kompetenzen erwerben und laufend aktuell halten: auch die dritte Online-Tagung soll dazu wieder auf unterschiedlichste Arten Gelegenheit bieten. Die Tagung wird unter dem Motto „Hochschulen im digitalen (Klima)Wandel“ stehen. Bestandteil des Ganzen sind interaktive Online-Vorträge (eLectures) mit kooperativen Online-Seminaren.

11.03.2020
Stadtweinhaus
Münster
Deutschland

Der Workshop "Anti-Bias und Soziale Inklusionsprozesse in Organisationen" findet im Rahmen des Fachtags "Respect-Diversity: Anti-Bias in der Praxis“ statt.

13.03.2020 - 15.03.2020
Naturfreundehaus Hannover
Hannover
Deutschland

Der Megatrend Digitalisierung ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch wie gerecht ist Digitalisierung eigentlich? Kann sie vielleicht sogar helfen, nachhaltiger zu leben? Die Transformationsakademie 2020 der Naturfreundejugend Deutschlands findet traditionell in Hannover statt. Inhaltlich geht es darum, wie sich Digitalisierung in unserem Sinne mitgestalten lässt – also um den smarten grünen Wandel.

13.03.2020 - 14.03.2020
Bildungszentrum/WILA
Bonn
Deutschland

Der Workshop des WILA Bildungszentrums vermittelt den Teilnehmenden durch kurze fachliche Inputs und interaktive Übungen Anregungen für einen vorurteilsbewussten Umgang mit vielfältigen Potenzialen und Barrieren für die Bildungsarbeit.

15.03.2020 - 18.03.2020
Maison Chant d’Oiseau
Brüssel, Belgien
Deutschland

Was genau beinhalten die Pläne der Kommission? Ist der Green Deal wirklich so grün? Wie stehen andere Akteure in Europa zu den Vorschlägen der Kommission und welche widerstreitenden Interessen gibt es? Wird der Green Deal genug Anstoß geben, um die Verpflichtungen der EU im Rahmen des Pariser Klimaabkommens zu erfüllen? Diesen Fragen gehen die Teilnehmenden vor Ort in Brüssel nach: In Gesprächen mit Vertreter*innen von Rat, Kommission, Parlament sowie aus Wirtschaft, NGOs und Think-Tanks.

22.03.2020 - 25.03.2020
Jugendherberge
Bonn
Deutschland

In diesem Seminar des Vereins zur Förderung politischen Handelns (v.f.h.) e. V. wollen sich die Teilnehmenden gemeinsam intensiv und kritisch mit dem Thema Wirksamkeit der deutschen EZ auseinandersetzen. Dabei sollen die Möglichkeiten des Standorts Bonn voll ausgeschöpft werden: es finden Treffen mit Vertreter*innen von Durchführungsorganisationen der staatlichen EZ statt, aber auch mit Vertreter*innen von NROs, Forschungs- und Evaluierungseinrichtungen.. So können die Teilnehmenden verschiedene Perspektiven und Erfahrung in Bezug auf das Thema Wirkung kennen lernen.

27.03.2020 - 29.03.2020
Europäischen Akademie Otzenhausen
Otzenhausen (Saarland)
Deutschland

Welche Herausforderungen stellen sich uns durch den Klimawandel? Wie kann der Weg in eine nachhaltige Gesellschaft aussehen? Gibt es Lösungen und was kann ich dazu beitragen? 50 Masterstudierende und Promovierende aller Fachrichtungen sind eingeladen, sich im Rahmen dieses Kolloquiums zu diesen Fragen auszutauschen. Sie werden mit namhaften Expert*innen interdisziplinär über Wege in eine nachhaltige Zukunft diskutieren und sind angehalten, eigene Ideen und Vorschläge einzubringen. Das Kolloquium bietet Impulse für den Start ins Berufsleben, aber auch zum Überdenken eigener Konsum- und Lebensstile.

07.05.2020 - 09.05.2020
Eine Welt Netzwerk Thüringen
Jena
Deutschland

Das Eine Welt Netzwerk Thüringen veranstaltet nächstes Jahr erneut den bundesweiten Kongress für Globales Lernen (GL) und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE): WeltWeitWissen 2020 statt. Die Veranstaltung richtet sich an schulische und außerschulische Bildungsakteur*innen, NROs, Studierende, Multiplikator*innen, Mitarbeitende und Entscheidungsträger*innen aus Politik und/oder Verwaltung und an die interessierte Öffentlichkeit.

09.05.2020
Laurentiushof
Wethen
Deutschland

„Social Diversity“ bedeutet, dass alle Menschen gleich und trotzdem sehr unterschiedlich sind. In der Realität ergeben sich daraus unterschiedliche Privilegien und leider auch Diskriminierungen für verschiedene Menschengruppen. Im Workshop werden die Teilnehmenden anhand von Biographiearbeit die eigene Rolle in dem komplexen Privilegien-Diskriminierungs-Geflecht unter die Lupe nehmen. Dabei wird es vor allem um die Frage gehen, wie jede*r von uns so handeln kann, dass die Unterschiedlichkeit aller Menschen kein Hindernis, sondern eine Bereicherung wird.