Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Fortbildungsangebot „Konsum umdenken - entdecken, spielen, selber machen” für pädagogische Fach- und Lehrkräfte

0
Logo „Kleine Forscher”. Quelle: www.haus-der-kleinen-forscher.de

Unsere Konsumgesellschaft hat bereits seit der Geburt der Kinder großen Einfluss auf ihren Lebensalltag. Auch Werbung macht vor ihnen nicht halt. Durch den eigenen Lebensstil und bewusstes Konsumverhalten kann jedoch jede und jeder Einzelne eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft befördern. Wie gestaltet man entsprechende Lernangebote im Rahmen einer BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung)?

In dieser Fortbildung befassen sich die Teilnehmenden mit etwas, was die Kinder gern und jeden Tag tun: dem Spielen. Sie werfen gemeinsam einen Blick darauf, welche Werte die Kinder dabei entwickeln können, mit welchen Themen und Materialien sie sich dabei beschäftigen und welche Rolle der nachhaltige Konsum dabei einnimmt. Was kann zusammen mit den Kindern dazu entdeckt werden? Welche Spielsachen lassen sich selbst herstellen oder wozu kann man die Dinge noch nutzen? Worüber lässt sich philosophieren? Um dafür gut gewappnet zu sein, setzen sich die Teilnehmenden auch mit ihrer eigenen Haltung zu nachhaltigem Konsum auseinander.

Teilnehmende Kitas, Horte und Grundschulen erhalten in der Fortbildung kostenfrei pädagogische Materialien mit Ideen und Hintergrundinfos für die Praxis.

Die neue Fortbildung wird schrittweise als Präsenz- oder Online-Fortbildung ins Programm aufgenommen. Interessierte wenden ich an eine Ansprechperson in der Nähe.

Darüber hinaus gibt es einen offenen Online-Kurs, in dem das eigene Konsumverhalten reflektiert werden kann. Ein Typentest gilt, sich als Konsumentin bzw. Konsument einzuordnen. Außerdem gibt es viele neue Anregungen für die eigene pädagogische Arbeit. Bei vollständiger Durchführung des Online-Kurses gibt es eine Teilnahmebestätigung per Mail.