Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Werkstatt Globales Lernen im Weltladen Darmstadt

0

Der Weltladen Darmstadt – Solidarisch Handeln e. V. verkauft Produkte aus Fairem Handel, die den ProduzentInnen in den Herkunftsländern verbesserte Möglichkeiten bieten, sich eine Existenz aufzubauen und zu sichern. Der Verein leistet Informations- und Bildungsarbeit, um das Bewusstsein über globale Abhängigkeiten zu fördern. Dazu verleiht er Materialkisten, Kinder- und Jugendbücher und Unterrichtsmaterialien. Er vermittelt Kontakte, führt interne und externe Fortbildungen durch und gestaltet Projekttage und -wochen.

Die Werkstatt Globales Lernen ist die Bildungsgruppe des Weltladen Darmstadt. Diese möchte über die Produkte des Fairen Handels und damit auch über die Länder und die Menschen, die damit zu tun haben, informieren und zum Nachdenken und Handeln anregen. Organisiert werden Bildungsangebote rund um den Fairen Handel für alle interessierten Gruppen: von Kindergarten, Schule bis zu außerschulischen Bildungsträgern und kirchlichen Gruppen. Mit seinen Projekten geht das Werkstatt-Team in die Einrichtungen und bietet auch Führungen und Erkundungen im Weltladen an.

Inhaltlich spannt sich der Bogen dabei von Schokolade, Banane, Kaffee, Fußball und Kleidung bis hin zu Themen nach Absprache, wie etwa Kinderarbeit, Spiele der Welt etc. Außerdem werden über die Infothek Medienkisten und Unterrichtsmaterialien verliehen und leistet das Team Beratungsarbeit zu den einzelnen Projekten.

Dieser etwa 2 Stunden dauernde Rundgang in der Darmstädter Innenstadt wendet sich vor allem an OberstufenschülerInnen. Dabei geht es um Themen wie die "Weltreise der Jeans" sowie  um "Nebenwirkungen" unseres IT- und Textilkonsums - vor allem in den Produktionsländern. Nach einer Station vor einem Fast-Food Restaurant  sowie Infos zu Ernährung und Landwirtschaft findet der Rundgang bei einem Besuch im Darmstädter Weltladen seinen Abschluss.