Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Forum zum Austausch zwischen den Kulturen: ein Hamburger Austauschprojekt von Berufsschulen

0
Header Forum Austausch zwischen den Kulturen. Quelle: http://webblog.forumzumaustauschzwischendenkulturen.de/das-forum/

Das Forum zum Austausch zwischen den Kulturen ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Themen ‚Globales Lernen’ und ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung’ an Berufsschulen zu verankern. Die Kooperation von Bildungsinstitutionen in Hamburg und Mosambik in Form eines regelmäßigen Austauschs steht dabei im Mittelpunkt seiner Arbeit. Durch diesen Kontaktaufbau auf fachlicher und sozialer Ebene möchte es den Auszubildenden die Möglichkeit geben, Erfahrungen zu sammeln, die ihnen für ihr Berufs- und Privatleben neue Horizonte eröffnen.

Seit der Gründung des eingetragenen Vereins im Jahr 2003 gab es im regelmäßigen Wechsel zahlreiche Partnerschaftsreisen von und nach Mosambik. Neben der persönlichen Weiterentwicklung durch den Dialog mit Gleichaltrigen werden durch die Arbeit des Forums grundlegende Kernkompetenzen erarbeitet. Von Anfang an werden die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrer in die Planung, Organisation und Umsetzung der Kooperationen mit einbezogen. Hinzu kommt der Austausch über technische Verfahren und nachhaltiges Wirtschaften genauso wie die Konfrontation mit anderen Lebensbedingungen sowie das Reflektieren des eigenen Handelns und dem Entwickeln von Verantwortung und Eigeninitiative.

Auf einer eigenen Projektseite wird regelmäßig Lehr-/Lernmaterial zum Bereich "BNE in der beruflichen Bildung" eingestellt, das an fünf Hamburger Berufsschulen im Rahmen eines Projekts der Länderinitiative zum Orientierungsrahmen des Lernbereichs Globale Entwicklung erarbeitet wird. In der nächsten Zeit werden hier fortlaufend vielfältige Unterrichtsmaterialien für den Lernfeldunterricht der Berufsfelder Gesundheit, gestaltende Handwerksberufe (Holz, Farbe, Textil), Elektrotechnik, Bautechnik und Anlagenbetriebstechnik veröffentlicht.