Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Zooschule Leipzig

0

Der Zoo Leipzig ist ein geschichtsträchtiger Kulturort, der eine Fülle an Lernanlässen bietet. Das Angebot steht unter dem Slogan "Der Natur auf der Spur". Mit der Umsetzung des Masterplans Zoo der Zukunft befindet sich der Zoo inmitten seiner größten Umgestaltungs- und Modernisierungsphase. Viele Interessante Projekte sind bereits abgeschlossen.

Seit 2001 lädt die Welt der Menschenaffen, das Pongoland, die Besucher/-innen ein. 2011 öffnete Europas größte und artenreichste Tropenerlebniswelt, das Gondawanaland, seine Pforten. Mit der Vollendung der Afrikasavanne durch die Kiwara-Kopje im Jahr 2015 hat der Zoo den Themenbereich Afrika umfassend komplettiert und mit dem asiatischen Himalaya-Gebirge und der Südamerikanischen Erlebniswelt sind weitere Lebensräume hinzugekommen. Zoobesucher/-innen erleben die Tiere fast wie auf einer Safari durch ein Wildreservat mit allen Sinnen in naturnah gestalteten, großzügig angelegten Zoo-Lebensräumen.

Die Unterrichtsangebote der Zooschule sollen dazu beitragen, dass die Schüler/-innen Erfahrungen mit der Vielfalt und Einzigartigkeit der Natur sammeln und ein Bewusstsein für die Notwendigkeit des Schutzes und des verantwortungsvollen Umgangs mit der Umwelt entwickeln. Die Zooschularbeit ist daher fachübergreifend angelegt. Biologie bzw. Sachunterricht bilden dabei die Leitfächer. Die angebotenen Themen sind entsprechend der Vorgabe des Freistaates Sachsen lehrplangerecht aufgearbeitet.

Mit der Sensibilisierung für den Artenschutz trifft die pädagogische Arbeit der Schule auf ein Hauptanliegen des Zoos. Unterschiedliche Lern- und Sozialformen sorgen dafür, Wissen spannend zu vermitteln und regen die Schüler/-innen zum eigenen Handeln an. Der schulische Unterricht kann unmittelbar an die in der Zooschule gemachten Erfahrungen und Ergebnisse anknüpfen.