Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Zooschule im Saarbrücker Zoo

0

Der Saarbrücker Zoo bietet ein vielfältiges außerschulisches Lehrprogramm, welches mit den Zoopädagogen individuell abgestimmt werden kann.
Für Kita-Gruppen, Schulklassen und Kurse ist das Forscherhaus sehr interessant. Unsere Pädagogen bieten ihnen dort spannenden Anschauungsunterricht , in dem die Kinder zum Beispiel Felle, Geweihe und Schlangenhäute in die Hand nehmen können.

Direkt vor dem Forscherhaus befindet sich die Ausstellung „Ökozelle Wald“. Hier wird Wissenswertes über die Biologie und Ökologie des heimischen Waldes vermittelt.

Im Afrikahaus befindet sich die aktualisierte Ausstellung „Adam kam aus Afrka“ zur Evolution der Primaten, den gemeinsamen Vorfahren von Affe und Mensch. Eine Sammlung von Tierschädeln verdeutlicht die anatomischen Besonderheiten der unterschiedlichen Tierarten.

Die Führungen richten sich Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen - vom frühen Kindergartenalter bis zur Abiturklasse. Die Themen variieren je nach Gruppengröße und Alter der Teilnehmer. Besucher können Schwerpunkte der rund 90-minütigen Führung selbst wählen und auf ihre Unterrichtsinhalte abstimmen.

Für Führungen im pädagogischen Bereich bieten sich zum Beispiel folgende Themen an:
•    Nachtzoo und Co.: Tiere der Nacht
•    Wo die ganz Großen wohnen. Tiere Afrikas
•    Was frühstückt die Giraffe? Ernährung von Zootieren
•    Wer wird Weltmeister? Besondere Leistungen von Tieren
•    Ein bedrohtes Ökosystem als Heimat: Tiere des Regenwaldes
•    Kattas und Co.: Besonderheiten und Ökologie der Tiere Madagaskars
•    Vom Insektenfresser zum Menschen: Eine Reise zu unseren Ursprüngen
•    Muss es die Kroko-Tasche sein? Artenschutz geht jeden an!
•    Artgerechte Zootierhaltung: Möglichkeiten und Grenzen
•    Artenhaltung durch Zuchtprogramme: Gen-Archiv oder Chance für die Zukunft?
•    Unterwegs im Schuppenkleid - die spannende Welt der Reptilien
•    Auf gefiederten Schwingen - Vögel, eine besondere Tiergruppe
•    Adam kam aus Afrika - der Weg zum Menschen
•    Die Waffen der Tiere - wie wehrhaft sind unsere Zoobewohner

Beispiele für Halb- oder Ganztagsprojekte sind:

  • Basteln von Futterverstecken und Tierspielzeugen:  Für jedes Alter geeignet, Tierarten nach Absprache (zum Beispiel Keas, Nasenbären, Schimpansen, Warzenschweine oder Kängurus), eine Verbindung zum Thema artgerechte Tierhaltung oder Verhaltensforschung ist möglich
  • Evolution der Primaten (zum Beispiel lehrplanbezogen für Klasse 7 oder Klasse 9): Geeignet für Klasse 7 bis zur Oberstufe, nach dem Zubereiten von Futter für vier unterschiedlich entwickelte Affenarten erhalten die Schüler Beobachtungsbögen (angepasst an die Altersstufe), anhand derer sie in Kleingruppen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Primatenarten entdecken.
  • Regenwald und Schokolade: Geeignet für Klasse 1 bis 6, wahlweise bezogen auf Südamerika oder Afrika zum Beispiel im Rahmen einer Projektwoche
  • Alles hängt mit allem zusammen. Nach einer einführenden, interaktiven Geschichte mit einer Reise in den Regenwald Südamerikas oder Afrikas besuchen wir die dort lebenden Tiere, teilweise hautnah. Danach erfahren wir spielerisch, warum jedes einzelne Mitglied dieser Lebensgemeinschaft wichtig ist und warum der Lebensraum Regenwald in Gefahr ist.