CLUB OF ROME Schulen

Logo CLUB OF ROME Schulen. Quelle: clubofrome.de

CLUB OF ROME Schulen stehen für neue und mutige Ansätze des Lernens und Lebens. Für eine lebenswerte Zukunft fördern sie Fähigkeiten nachhaltiger Zukunftsgestaltung in dem Verständnis globaler Verantwortung.

CLUB OF ROME Schulen setzen sich aktiv mit den globalen Entwicklungszielen der UN, den Sustainable Development Goals (SDGs) auseinander.

Alle Schulen im Netzwerk tauschen sich mit der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME aus und treffen sich einmal jährlich bei der Netzwerkkonferenz. Auf diesen Konferenzen bearbeiten Schulleitung, Lehrkräfte, Eltern und Schüler ein Schwerpunktthema welches die Schulen auch das ganze Jahr über begleitet. Alle fünf Jahre muss das Zertifikat als CLUB OF ROME Schule bestätigt werden. Grundlage hierfür sind neben Schulbesuchen und der Mitarbeit im Netzwerk auch sogenannte Entwicklungsberichte.

Seit 2004 gehören 16 Schulen mit ca. 12 000 Schülern unterschiedlicher Schulformen deutschlandweit zum CLUB OF ROME Schulnetzwerk.

Was zeichnet CLUB OF ROME Schulen aus?

Wissen wollen
 – Eine neue Kultur des Lernens: Selbstverantwortung, Teamarbeit und Projektorientierung sind die Schlüssel zu einer  offenen  und  bewegten  Schule,  die  Freude  macht,  exzellente  Leistungen  ermöglicht  und  den  Bildungshorizont  über  den engen Schulbereich hinaus weitet.

Gewissen  entwickeln
  –  Nachhaltigkeit  als  Grundverständnis:  Ziel  ist  das  Begreifen  vielfältiger  globaler  Zusammenhänge  und ihrer lokalen Bedeutung sowie der Respekt vor kultureller Identität. Verantwortung wird eingeübt, im Schulalltag wie in lokalen, regionalen oder globalen Bezügen.

Bewusst handeln
 – Freiraum für Persönlichkeiten: Intensive Förderung individueller Begabungen und Talente und ein Schulklima, das  die  Unterschiedlichkeit  der  Schüler  respektiert,  das  Selbstbewusstsein  stärkt  und  den  Menschen  ganzheitlich  mit  Körper, Geist und Seele begreift