Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

HÖRT UNS AN: Kinder und Jugendliche ohne Aufenthaltsstatus erzählen ihre Geschichten

0
Von Kindern ohne Aufenthaltsstatus heißt es oft, sie lebten „im Untergrund“, seien „unsichtbar“ oder blieben „im Verborgenen“. Größtenteils werden sie von der Politik schlicht ignoriert. Sie fallen durch die Lücken des Netzes zum Schutz der als gefährdet eingestuften Kinder, obwohl sie die gleichen Rechte haben und in vielen Fällen vor den gleichen Risiken und Herausforderungen stehen.
 
Die Geschichten und Gedichte in dieser Broschüre zu undokumentierten Kindern und Jugendlichen geben einen Überblick über die vielfältigen Umstände und Ursachen, durch die sie in diese Situation geraten können. Die Gründe sind unterschiedlich und oft ist es eine Kombination von Fakten, Umständen und Änderungen des Aufenthaltsstatus. Mit dieser Textsammlung, herausgegeben von PICUM - Platform for International Cooperation on Undocumented Migrants, soll der Alltagsrealität von als undokumentiert eingestuften Kindern und Jugendlichen ein Gesicht gegeben und gezeigt werden, auf welche Herausforderungen sie durch ihren Migrationsstatus stoßen und wieviel Stärke es braucht, diese tagtäglich zu überwinden. Den Stimmen all dieser Kinder und Jugendlichen soll Gehör geschenkt werden.
 
Die Broschüre ist auch auf Englisch, Französisch, Spanisch und Niederländisch verfügbar.