Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Umwelt im Unterricht: Biodiversität weltweit: Der Zustand der Natur (Grundschule)

geprüft

Umwelt im Unterricht: Biodiversität weltweit: Der Zustand der Natur (Grundschule)

Autoren: 
Bundesministerium für Umwelt (BMU) (Hg.)
Erscheinungsjahr: 
2019
Themen: 
Regenwald
Biodiversität
Klima
Ernährung
Konsum
Zielgruppen: 
Grundschule
Schulfächer: 
Sachunterricht
Kunst
Materialart: 
Open Educational Resources (OER)
Länder: 
Asien
Malaysia
Borneo
Photo by Syed Ahmad on Unsplash

Der Zustand der Natur verschlechtert sich dramatisch. Weltweit sind bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Wertvolle Ökosysteme sind gefährdet und somit auch ihre Leistungen für den Menschen.

Schülerinnen  und Schüler im Grundschulbereich setzen sich mithilfe dieses Materials spielerisch mit dem Einfluss des Menschen auf das Leben von Pflanzen und Tieren auseinander. Am Beispiel Regenwald lernen sie den Unterschied zwischen einem natürlichen Lebensraum und einer vom Menschen geprägten Landschaft kennen. Gleichzeitig beschäftigen sie sich mit den Grundzügen von Nahrungsketten und Nahrungsnetzen.

Veränderungen in der Tier- und Pflanzenwelt gehören zu den elementaren Begegnungen mit ihrer Umwelt. Durch die Auseinandersetzung mit der Gefährdung von Arten durch veränderte Lebensbedingungen soll das Verstehen von ökologischen Zusammenhängen gefördert werden. Damit unterstützt das Bildungsmaterial die naturwissenschaftliche Bildung in der Primarstufe.

Kommentar einer unabhängigen Gutachterin im Auftrag des Globalen Lernens:
Bei bestimmten Bezugsthemen (Palmöl in Lebensmitteln) ist ein gewisses Vorwissen der Schülerinnen und Schüler (SuS) notwendig. Ebenfalls sollten die Diskussionsfragen am Ende im wording dem Niveau der SuS angepasst werden.