Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Konfi-Arbeit grenzenlos - Digital aktiv in der Einen Welt

Konfi-Arbeit grenzenlos - Digital aktiv in der Einen Welt

Autoren: 
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
Erscheinungsjahr: 
2021
Themen: 
Eine Welt
Globales Lernen
Perspektivwechsel
Zielgruppen: 
außerschulische Jugendarbeit
Konfi-Arbeit grenzenlos - Digital aktiv in der Einen Welt. Quelle: Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Das Heft „Konfi-Arbeit grenzenlos“ umfasst eine Sammlung an Methoden und Bausteine aus und für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden in der Einen Welt. Einige behandeln explizit Fragestellungen des Globalen Lernens. Andere wiederum sind offen und laden die Jugendlichen ein, selbst ihre Themen zu setzen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Nutzung digitaler Medien. Sie knüpfen an die Lebenswelt der Konfis an und sollen ihnen als Werkzeuge dienen. Die Methoden ermutigen die Konfis dabei, sich nicht nur als Konsumierende sondern vor allem als Gestaltende ihrer analogen und digitalen Umwelt zu begreifen. Dabei setzen sie sich kritisch mit der Welt auseinander und üben sich im Perspektivwechsel. Im kreativen Entwickeln von Inhalten und Lösungsansätzen können sie sich als selbstwirksam erleben und werden zum weiteren Engagement in Kirche und Gesellschaft motiviert.

Das Heft „Konfi-Arbeit grenzenlos“ gliedert sich in drei Teile. Im ersten Abschnitt erfahren sich die Konfis als Teil der Einen Welt. Sie setzen sich mit ihrer Identität online und offline auseinander und reflektieren ihre Rolle in globalen Zusammenhängen. 

Im zweiten Abschnitt geht es um die Kommunikation mit anderen. Diese Bausteine und Methoden sind auf einen Austausch und Perspektivwechsel hin ausgerichtet und münden in die Begegnung innerhalb der Gruppe oder mit anderen Menschen und Gruppen, z.B. Konfis aus dem Globalen Süden. 

Die Methoden des dritten Abschnittes laden die Konfis zum Handeln und Gestalten ein. Hier lernen sie, ihre Visionen kreativ auszudrücken und Hebel für eine bessere Welt in Bewegung zu setzen. Die Bausteine unterscheiden sich hinsichtlich ihres Formates und ihrer Länge. Manche dienen als Einstieg in ein Thema, andere umfassen das Konzept für eine Konfi-Stunde oder gar ein Konfi-Tag. Die meisten Methoden sind vor allem für Präsenztreffen geeignet, aber auch in der Online-Arbeit einsetzbar.

Die Bausteine in diesem Heft sind kompakt und praxisnah formuliert. Didaktische Hintergründe, Erfahrungsberichte und kritische Reflexionen bietet dafür der Podcast „Konfis Global“, welcher begleitend zu diesem Heft entstand. In verschiedenen Interviews kommen dort Fachleute aus der Konfi-Arbeit, dem Globalen Lernen oder zur Digitalisierung zu Wort. Auch einige Autorinnen und Autoren dieser Publikation sind hier zu Gast und schenken den Hörenden vertiefende Einblicke in ihre Arbeit. Auf einzelne Folgen wird mit QR-Codes verwiesen. Die ganze Reihe ist online auf der Seite der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt oder über den Anbieter Spotify unter dem Stichwort „Konfis Global“ zu finden.

Viele der Bausteine entstanden im Rahmen der Projektstelle „Konfis und die Eine Welt“ an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. Als Inlandsprojektstelle von Brot für die Welt hat sie zum Ziel, Globales Lernen in der Arbeit mit Konfis zu stärken. Hierfür wurden über mehrere Jahre verschiedene Zugänge zum Globalen Lernen mit Konfis landeskirchenübergreifend gesammelt und neue Ansätze mit digitalen Medien erprobt. Akteure verschiedener Landeskirchen kamen dabei in den fruchtbaren Austausch und entwickelten neue Projekte und Ideen für Konfi-Arbeit in der Einen Welt. Hierzu zählen auch die Autorinnen und Autoren dieser Publikation, welche auf einen vielseitigen Erfahrungsschatz in der Konfi- und Jugendarbeit, zum Globalen Lernen und zur Nutzung digitaler Medien zurückgreifen.