Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Wettbewerbe

0
Wettbewerb Fair@School, Quelle: www.fair-at-school.de
Anmeldeschluss: 
31.01.2020

Viele Schulen fördern einen respektvollen Umgang miteinander und schätzen Vielfalt. Viel zu oft machen Kinder und Jugendliche trotzdem an Schulen die Erfahrung von Ausgrenzung. Die Initiative fair@school will etwas dagegen tun und zeichnet vorbildliche Schulprojekte aus – gegen Diskriminierung, für gegenseitige Wertschätzung und Chancengleichheit.

Anmeldeschluss: 
05.02.2020

Was muss uns „Heimat“ heute sein, damit Kultur und Nachhaltigkeit ihren Platz finden? Der Rat für Nachhaltige Entwicklung sucht gemeinsam mit dem Deutschen Kulturrat Ideen für Kooperationsprojekte von Kulturschaffenden und Umweltschützern, die unsere Alltagskultur verändern. Gesucht werden innovative Projektideen, die einen Wandel hin zu einer Nachhaltigkeitskultur in Ihrem Ort oder Ihrer Region bewirken.

Bayerischer Eine Welt-Preis 2020. Quelle: eineweltpreis.de
Anmeldeschluss: 
21.02.2020

Überall in Bayern setzen sich Menschen auf vielfältige Weise für globale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Solidarität, Frieden und weltweite Bewahrung der Natur ein. Sie engagieren sich für Eine Welt: zum Beispiel im Rahmen partnerschaftlicher Zusammenarbeit (mit Schulen, Kirchengemeinden, Nichtregierungsorganisationen), bei der Förderung des Fairen Handels oder im Bereich entwicklungspolitischer Bildung / Globalen Lernens. Sie wollen Globalisierung gerechter gestalten und allen Menschen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen. Dieses bürgerschaftliche Engagement zu stärken und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen ist das Ziel des Bayerischen Eine Welt-Preises.

WUS-Logo. Quelle: WUS
Anmeldeschluss: 
29.02.2020

Der World University Service (WUS) Deutsches Komitee e.V. möchte Absolvent*innen an deutschen Hochschulen auszeichnen, die sich in ihren Studienabschlussarbeiten – gleich welcher Fachrichtung – mit einem der folgenden Themen der Sustainable Development Goals (SDGs) aus der Agenda 2030 der Vereinten Nationen auseinandergesetzt haben:

•    Bildung für nachhaltige Entwicklung
•    Globales Lernen
•    Menschenrecht auf Bildung
•    Migration/Flucht

Eduki Wettbewerb 2019/2020 und Françoise Demole-Preis. Bildquelle: eduki.ch
Anmeldeschluss: 
01.03.2020

Die siebte Ausgabe des Eduki Wettbewerbs dreht sich rund das Thema Frieden im Sinne des SDG 16 (Ziele für nachhaltige Entwicklung): Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Primarstufe, Sekundarstufe I und II. Der Wettbewerb ruft die Jugendlichen dazu auf, über ihre Visionen einer friedlichen und nachhaltigen Welt nachzudenken, und gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Ergebnisse zum Ausdruck zu bringen. Mit dem Wettbewerb in Zusammenhang steht der Françoise Demole Preis. In Form einer finanziellen Unterstützung (im Wert von bis zu 10 000 Franken) wird damit ein beispielhaftes Projekt ausgezeichnet, das im Rahmen des Eduki Wettbewerbs eingereicht wurde und einen direkten Zusammenhang zu einem Akteur (Internationale Organisation/Nichtregierungsorganisation) hat, der sich in oder von der Schweiz aus für das Thema des Wettbewerbs einsetzt.

Anmeldeschluss: 
02.03.2020

Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik wird alle zwei Jahre bundesweit für alle Schulen ausgeschrieben. Bis zu 600 Klassen und Schulen beteiligen sich an dem Wettbewerb. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schüler für die Eine Welt zu sensibilisieren und zu nachhaltigem Handeln zu aktivieren. „Meine, deine, unsere Zukunft?!“ Lokales Handeln – Globales Mitbestimmen, so lautet das Thema des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik 2019/2020. Die neue Runde des Wettbewerbs „alle für EINE WELT für alle“ ist nun gestartet.

Wettbewerb: Achtsam durch die (Kindergarten-)Welt. Quelle: FORUM Umweltbildung, umweltbildung.at
Anmeldeschluss: 
31.03.2020

Seit 2018 können auch Kindergärten mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet werden. Neben konkreten Maßnahmen im Bereich Umweltschutz (z.B. Abfall, Energie, Beschaffung), steht auch die Bewusstseinsbildung für Nachhaltigkeit im Vordergrund. Um die verschiedenen Aspekte in den Themenbereichen des Umweltzeichens erlebbar zu machen, werden didaktische Ideen und Vorschläge, die auch für andere ElementarpädagogInnen als Inspiration dienen können, gesucht. Aus diesem Grund veranstaltet das FORUM Umweltbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus den Wettbewerb „Achtsam durch die (Kindergarten-)Welt“.

Logo Energiesparmeister 2020, Quelle: www.energiesparmeister.de
Anmeldeschluss: 
31.03.2020

Der vom Bundesumweltministerium unterstützte Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen sucht die besten Klimaschützer*innen an Schulen in ganz Deutschland. Bis zum 31. März könnt ihr euch mit euren Klimaschutz-Projekten bewerben.

Logo LpB RlP, Quelle: politische-bildung.rlp.de
Anmeldeschluss: 
31.03.2020

Schüler- und Jugendwettbewerb 2020 des Landtags und der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz. Zu gewinnen sind 5-tägige Studienfahrten nach Berlin, Tagesfahrten und viele andere Preise. Zur Auswahl stehen aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft. Wer am Schüler- und Jugendwettbewerb 2020 teilnehmen will, muss 13 - 20 Jahre alt sein, in Rheinland-Pfalz leben, zur Schule gehen, in Ausbildung sein oder arbeiten.

Plakat zum Wettbewerb 2019/2020. Quelle: echtkuh-l.de
Anmeldeschluss: 
04.04.2020

"Echt kuh-l!“ ist der bundesweite Schulwettbewerb zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10 aller Schulformen sind eingeladen mitzumachen. „Echt kuh-l!“ beschäftigt sich mit den Themen Ökolandbau, nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. Der Wettbewerb stellt dabei jedes Jahr ein anderes Thema heraus. Diesmal dreht sich alles um Klimawandel und Klimaschutz in der Landwirtschaft. Unter dem Motto „Klima. Wandel. Landwirtschaft. – Du entscheidest!“ sollen Kinder und Jugendliche die Zusammenhänge von Klimaveränderungen, Landwirtschaft und Ernährung verstehen.