Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Kindermeilen-Kampagne "Kleine Klimaschützer unterwegs"

0

Mit viel Spaß und Bewegung Alltagswege erkunden, auf leisen Sohlen und sausenden Rollerreifen das Weltklima schonen und Schulwege von Kindern aus aller Welt kennen lernen - in der Kindermeilen-Kampagne setzen sich Kindergarten- und Grundschulkinder spielerisch mit den Themen Mobilität, Klimawandel und Nachhaltigkeit auseinander. Ziel der Kampagne ist es, Kinder zu befähigen, ihre Alltagswege selbständig und umweltschonend zurückzulegen, Regionalität zu begreifen und Energiesparpotenziale zu erkennen.

Das europäische Städtenetzwerk Klima-Bündnis e.V. ruft alle Kinder aus Kindergärten und Schulen dazu auf, innerhalb einer Aktionswoche ihre Alltagswege klimafreundlich zurückzulegen. Jede und jeder, die oder der zu Fuß geht, auf Fahrrad, Roller, Inliner, Bus oder Bahn umsteigt, erhält dafür eine "Kindermeile". Damit leisten die Kinder ihren Beitrag zum Schutz des Klimas und erleben eine symbolische Reise um die Welt.

Kleine Klimaschützer unterwegs - wie funktioniert’s?

Während einer Aktionswoche unter dem Motto "Kleine Klimaschützer unterwegs - gemeinsam um die Eine Welt" bringt jeder umweltfreundlich zurückgelegte Weg - zu Fuß, mit dem Roller oder Rad, per Bus oder Bahn - eine Grüne Meile.
Jede Meile entspricht einem Sticker im Kindermeilen-Sammelalbum. Die Grünen Meilen aller Kinder in Europa werden zusammengezählt und am Jahresende den Teilnehmern der UN-Klimakonferenz übergeben. Die Kleinen zeigen den Großen, dass sie handeln, statt zu verhandeln: sie setzen Klimaschutz konkret und praktisch in ihrer Lebenswelt um. 

Im Rahmen der Kindermeilenkampagne gibt es auf der Homepage neben den Kampagnenmaterialien auch weitere Unterrichtsmaterialien. Beispielsweise die Arbeitsblätter "Gemeinsam um die Eine Welt, eine Klimaweltreise in 10 Stationen", die Themen rund um Klima, eine Welt und Mobilität einschließen.