Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Individuellen Wasserfußabdruck berechnen

0

Jeder Mensch in Deutschland verbraucht im Schnitt 5.000 Liter Wasser am Tag. Es steckt virtuell in oft überraschend großen Mengen in jedem Produkt unseres Alltags. Manches davon ist sehr bedenklich, manches weniger. Wie können wir wasserbewusst einkaufen und unseren Wasserfußabdruck positiv gestalten? Das lässt sich nun mithilfe der Wasserampel herausfinden. Sie berechnet aufgrund unseres Einkaufverhaltens und Lebensstils, wie viel Wasser wir verbrauchen. An den Ampelfarben lässt sich ablesen, wie sich das individuelle Konsumverhalten sowohl für einzelne Produkte als auch insgesamt einordnen lässt.

Die Seite Wasserraub hat zudem einige Ideen zusammengetragen, wie sich der eigene Wasserfussabdruck auf der Erde verringern lässt:

1. Lebensmittel möglichst regional einkaufen!

2. Essen, was gerade Saison hat! Trockenregionen schonen.

3. Weniger tierische Produkte wie Fleisch, Milchprodukte und Eier!

4. Lebensmittel aus nachhaltiger Landwirtschaft kaufen!

5. Weniger aufwendig verpackten Lebensmitteln den Vorrang geben und Hausmüll richtig trennen.

6.  Um den Palmölverbrauch
zu reduzieren, öfter mal selbst zum Kochlöffel greifen und beim Kauf
von Lebensmitteln, und Körperpflegeprodukten das Kleingedruckte lesen.

7. Bei Kleidung auf Herkunft und Langlebigkeit und die  der Materialien achten.

8. Gebrauchsgegenständen ein langes Leben schenken. Lieber teilen und reparieren als den Kreislauf aus Kaufen und Wegwerfen befeuern!

9. Produkte mit Mikroplastik vermeiden, dabei helfen der Einkaufsratgeber vom BUND oder Apps wie Codecheck.

10. Öfter das Rad nehmen, laufen oder in die Öffis steigen und das Auto stehen lassen.