Gut gemeint ist nicht gut genug. Wie wir mit "Do-No-Harm" unerwünschte Wirkungen im Blick behalten

Titelseite Papier "Gut gemeint ist nicht gut genug." VENRO. Quelle: venro.org

Mit diesem Papier gibt VENRO eine praxisbezogene kurze Einführung in den Do-No-Harm-Ansatz. Denn auch wenn Projekte mit guten Intentionen geplant und umgesetzt werden, kann ein „gut gemeintes“ Projekt auch nicht intendierte negative Auswirkungen haben. Die Handreichung ist auf Deutsch und Englisch in der Mediathek von VENRO verfügbar.