Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Weihnachten & der Konsum: Was feiern wir eigentlich?

Weihnachten & der Konsum: Was feiern wir eigentlich?

Autoren: 
Bundesministerium für Umwelt (BMU) (Hg.)
Erscheinungsjahr: 
2018
Themen: 
Konsum
Nachhaltigkeit
Ressourcen
Umwelt
Zielgruppen: 
Grundschule
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Schulfächer: 
Religion / Ethik
Deutsch
Sachunterricht
Politik und Wirtschaft
Sozialkunde
Materialart: 
Open Educational Resources (OER)
Lighted christmas tree. Quelle: Photo by Álvaro Bernal on Unsplash
Festliche Dekoration, ein duftender Tannenbaum und Geschenke für die Liebsten. Für diesen Traum von Weihnachten treiben vielen Menschen jedes Jahr einen enormen Aufwand. Das sorgt im Handel für ein ordentliches Umsatzplus, darum sind Feste wie Weihnachten auch für die Wirtschaft wichtig. Doch mit dem Konsum steigt der Ressourcenbedarf und damit meist auch die Belastung für die Umwelt.
 
Das onlinebasierte Bildungsmaterial geht u.a. den Fragen nach, wie mittels gezielter Werbung Firmen traditionelle Feste nutzen, um Konsumbedürfnisse anzusprechen oder wie man Feste fröhlich feiern und gleichzeitig verantwortlich mit Umwelt und Klima umgehen kann.
 
Die Unterrichtsmaterialien geben Auskunft darüber, warum Werbung gemacht wird und welchen Mechanismen sie unterliegt. Sie unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, über den übermäßigen Konsum insbesondere an Festtagen wie Weihnachten oder auch Ostern kritisch nachzudenken. Hintergrundinformationen, Unterrichtsvorschläge und entsprechende Arbeitsmaterialien, ausgearbeitet, jeweils für den Einsatz in der Grundschule sowie in der Sekundarstufe, stehen zur Verfügung.
 
Kommentar einer unabhängigen Gutachterin im Auftrag des Portals Globales Lernen:
 
Die grundlegenden Zusammenhänge zum Thema Konsum und seine Folgen sollten bekannt sein oder in einer weiteren Unterrichtseinheit vertiefend behandelt werden. Dazu bietet der Herausgeber eine eigene Themenseite mit Materialien/ didaktischen Empfehlungen an.