Aktionen

0
Red Hand Day – 12. Februar – Tag gegen den Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten

Seit über 10 Jahren gibt es jetzt die Aktion und den Red Hand Day am 12. Februar, den internationalen Gedenktag an das Schicksal von Kindersoldaten. Über 370.000 rote Handabdrücke wurden schon in über 50 Ländern gesammelt und an Politiker und Verantwortliche übergeben, darunter der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der deutsche Außenminister und der Bundespräsident. Doch trotz vieler wichtiger Erfolge gibt es immer noch 250.000 Kindersoldaten weltweit. Der Schwerpunkt 2016: "Keine Waffen in Kinderhände - Waffenexporte stoppen! Macht mit!"

Red Hand Day – 12. Februar – Tag gegen den Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik "alle für EINE WELT für alle"

Anmeldeschluss: 
01.03.2016

Mit dem aktuellen Thema „Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden – Gemeinsam einzigartig!“ sind Schüler/-innen aller Altersstufen und Schulformen noch bis zum 1. März 2016 dazu aufgerufen, sich mit der Vielfalt in der Welt auseinanderzusetzen, globale Zusammenhänge zu erkennen und daraus Rückschlüsse für ihr eigenes Handeln zu ziehen.

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik "alle für EINE WELT für alle"
Internationale Wochen gegen Rassismus

Gemeinsam mit mehr als 70 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen fordert der Interkulturelle Rat in Deutschland dazu auf, sich an den Internationalen Aktionswochen gegen Rassismus zu beteiligen und Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die jährlichen Aktionswochen bieten auch Schulen Gelegenheit zum vielfältigen Engagement gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Entsprechende Anregungen, Ideen und Vorschläge stehen ab sofort in einem Materialpaket zum Bestellen und zum Download bereit. Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2016 finden vom 10. bis 23. März statt und stehen unter dem Motto "100% Menschenwürde - Zusammen gegen Rassismus".

Internationale Wochen gegen Rassismus
Neue Stücke der Berliner Compagnie: BETTLER AUF GOLDENEM THRON und STILLE MACHT

Die neueste Produktion der BERLINER COMPAGNIE ist BETTLER AUF GOLDENEM THRON, ein Theaterstück über Bolivien. Ihr Ziel: gut leben - "Vivir Bien". Das Drama eines Volkes, das sich befreit von Ausbeutung und Unterdrückung, das dabei in neue Widersprüche gerät, das aber nicht aufgibt in seinem Kampf um ein Leben in Würde. Dieses Drama bringt die Berliner Compagnie in einem rasanten Stück auf die Bühne.

Neue Stücke der Berliner Compagnie: BETTLER AUF GOLDENEM THRON und STILLE MACHT
Ausgepresst! - Studie und Aktionen zu den Missständen in der Orangensaft-Produktion

Bis zu 30 Kilo Orangen schleppen Arbeiter/-innen auf Orangen(saft)-Plantagen auf wacklige Leitern und bekommen dafür nicht einmal 10 Euro am Tag! Dafür wird auf den Plantagen umso mehr Geld für Pestizide ausgegeben, die dann im Saft in deutschen Supermärkten landen. In einer neuen Studie zeigt die Christliche Initiative Romero die Produktionsbedingungen eines Produkts auf, mit dem große Handelskonzerne weltweit Milliarden Umsatz machen.

Ausgepresst! - Studie und Aktionen zu den Missständen in der Orangensaft-Produktion
DIE GRÖSSTE UNTERRICHTSSTUNDE DER WELT - The World's largest lesson

In der letzten Septemberwoche 2015, im unmittelbaren Zeitraum der Verabschiedung der Sustainable Development Goals (SGDs), führte das Project Everyone in Zusammenarbeit mit Unicef ihr Projekt "The World’s Largest Lesson" durch, um weltweit an Schulen auf die neuen globalen Nachhaltigkeitsziele aufmerksam zu machen und somit auch Jugendliche und Kinder für das Thema zu sensibilisieren. Lehrende aller Länder wurden aufgefordert, Schulstunden zum Thema der SDGs zu planen und durchzuführen. Auf der Website werden nun die entwickelten Materialien in mehreren Sprachen zur Verfügung gestellt.

DIE GRÖSSTE UNTERRICHTSSTUNDE DER WELT - The World's largest lesson
Handy-Kampagne in Saarland „Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“

„Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“. Die von der Staatskanzlei Saarland initiierte Nachhaltigkeits- und Informationskampagne, die gemeinsam mit den Ministerien für Bildung und Kultur sowie Umwelt und Verbraucherschutz durchgeführt wird, startet in ausgeweiteter Form in die zweite Runde. Wie bereits im ersten Jahr sammelt das Land im Rahmen der Kampagne Althandys und setzt dabei ein Zeichen zur Schonung natürlicher Ressourcen. Im Vergleich zur ersten Kampagne, an der sich alle weiterführenden Schulen im Saarland beteiligen konnten, wird die Zielgruppe nun erweitert.

Handy-Kampagne in Saarland „Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mach mit!“

Seiten