Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bildungsmaterialien

Die Datenbank beinhaltet zahlreiche geprüfte Unterrichtsmaterialien zum kostenlosen Download. Sie können
- auch kombiniert - nach Themen, Ländern, Zielgruppen, Schulfächern und Autoren suchen. Alle Materialien können fächerübergreifend eingesetzt werden, die Schulfächer-Zuordnung ist lediglich als Empfehlung zu verstehen.

Das Material bietet Arbeitsblätter und Anregung für die Bearbeitung des Themas Flucht in den Klassenstufe 3 und 4. Wie schon im Material des UNICEF-Grundschulpakets „Kinderrechte - Kinder der Welt“ erzählen die Goldfische Cäsar und Kleopatra von ihren Beobachtungen und Gefühlen.

Was ist eigentlich Klimawandel? Woran erkenne ich ihn? Was und wer müssen sich ändern, damit auch noch nachkommende Generationen auf diesem Planeten leben können? Welchen Beitrag können wir als Individuen und als Gesellschaft dazu leisten? Diese Methodensammlung ist für Jugendliche und junge Erwachsene geeignet, sich anhand von verschiedenen Übungen mit dem Klimawandel und seinen Folgen am Beispiel Bangladesch auseinandersetzen.

Modetrends wechseln ständig, und in vielen Läden ist Kleidung billig zu haben. Für viele Menschen sind Kleidungsstücke Wegwerfartikel, die schnell wieder ausgetauscht werden. Doch Textilien sind mit vielen Umweltproblemen verbunden. Sie reichen über die gesamte Produktionskette, von den Rohstoffen über die Textilfabriken bis hin zur Entsorgung. Und in manchen Herstellerländern wie Pakistan und Bangladesch arbeiten viele Beschäftigte unter unmenschlichen Bedingungen. Wie lassen sich die Produktionsbedingungen verbessern? Und was können Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen? Das Wochenthema bei „Umwelt im Unterricht“ bietet Arbeitsblätter für Sekundarstufe und Grundschule, die sich mit diesen Fragen beschäftigen.

Wale verhungern mit kiloweise Plastik im Magen, im Pazifik schwimmt ein Müllteppich, der in der Zwischenzeit die Größe Europas erreicht hat, pro Stunde landen in Deutschland 320.000 ToGo-Kaffeebecher im Müll. Das Material möchte Kinder im Grundschulalter für das Thema Plastikmüll sensibilisieren, die Folgen unseres rücksichtslosen Verhaltens aufzeigen und sie auf eine Zukunft vorbereiten, in der wir verantwortungsvoll konsumieren und weniger Plastikmüll produzieren.

Fußball, X-Box oder Barbie – Kinder spielen heute mit den verschiedensten Spielsachen. Woher kommt das Spielzeug? Wer hat es hergestellt?

Durch das Unterrichtsprojekt SpieloPoly, erschienen in der Reihe biz Bildungsmaterialien, gewinnen Schüler auf vielfältige Weise Einblick in die komplexe Welt der Spielzeugproduktion und setzen sich mit dem Thema (nachhaltiger) Konsum auseinander. Verschiedene Methoden wie Stationen Lernen, Interviewmethoden oder das Weltcafé regen zur Beschäftigung mit dem Thema an.

Anhand des Bergbaus in Lateinamerika lässt sich exemplarisch aufzeigen, welche Hintergründe und Folgewirkungen das derzeitig weltweit dominierende, auf einem immer höheren Rohstoffverbrauch basierende Produktions- und Konsumtionsmodell hat. Mit sehr detailliert und umfangreich ausgearbeiteten thematische Bausteinen kann das Material in der Sekundarstufe II und in der Erwachsenenbildung eingesetzt werden.

Nach Zahlen der ILO leben global heute mehr als 21 Millionen Menschen in Sklaverei, sklavereiähnlichen Bedingungen und Zwangsarbeit, was heisst, dass zu einem einzigen Zeitpunkt in der Geschichte mehr Menschen betroffen sind als während drei Jahrhunderten transatlantischen Sklavenhandels. Das Material, herausgegeben vom Nord|Süd-Netz des DGB Bildungswerk BUND, beruht auf den Erfahrungen eines Pilotseminares und stellt ein komplett ausgearbeitetes Konzept für fünf Seminartage dar.

Das UNICEF-Grundschulpaket unterstützt Lehrkräfte bei der Einführung der Kinderrechte. Mit den Materialien kann man die Kinderrechte kurz vorstellen oder in Lernstationen bis hin zu wiederkehrenden Impulsen im ganzen Schuljahr anbieten. Kern des Paketes sind ein Heft mit Hintergrundinformationen und didaktischen Anregungen für Lehrkräfte und ein Heft für Schüler/-innen mit Arbeitsblättern. Weitere Materialien können ergänzend genutzt werden.

Im Fokus dieses Bildungshefts stehen die unterschiedlichen Gründe, aus denen Menschen ihre Heimatländer verlassen müssen. Die Schülerinnen und Schüler nähern sich den Ursachen für Flucht über die Biografien einzelner Jugendlicher, die heute in Deutschland leben und ihre Geschichten von Migration und Ankommen erzählen. Dabei wird deutlich, dass globale Zusammenhänge auch in unserem Alltag zu finden sind. Was hat z.B. unser alltäglicher Verbrauch von Ressourcen mit Konflikten in den Herkunftsländern von Geflüchteten zu tun? Am Ende steht die Entwicklung von Ideen für Handlungsmöglichkeiten im Alltag der Schülerinnen und Schüler.

Das Material bietet Anregung für die Umsetzung des Themas „Klimawandel“ im Unterricht der Sekundarstufe. Dazu gehört ein Verständnis für die Ursachen des Klimawandels, aber auch Information über die Auswirkungen auf Menschen sowie andere Bewohner unseres Planeten, zum Beispiel die Wale.