Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Neue Rechte – altes Denken: Carl Schmitts politische Theorie und ihre aktuelle Rezeption

Neue Rechte – altes Denken: Carl Schmitts politische Theorie und ihre aktuelle Rezeption

Date: 
06.09.2019 to 08.09.2019
Address: 
Evangelische Akademie
Bad Boll
Germany
0

Die diesjährige politisch-philosophische Sommerakademie der Evangelischen Akademie Bad Boll widmet sich einer intensiven Auseinandersetzung mit Carl Schmitt, einem Vordenker der heutigen "Neuen Rechten". Dabei wird auch nach entsprechenden Gedanken und Bewegungen im Bereich der Kirchen gefragt und was mündige Bürger*innen gegen die ‚alte, neue Rechte‘ sagen und tun können.

Das Erstarken rechtspopulistischer und rechtsextremer Strömungen beunruhigt Politik und Gesellschaften in Deutschland und ganz Europa. Eine Abgrenzung zwischen dem Unmut ‚besorgter Bürger‘ und den Umtrieben rechtsradikaler Kräfte fällt schwer. Auch Parteien am rechten Rand, die mittlerweile in Bundes- und Länderparlamenten sitzen, sind zu einer klaren ‚Scheidung der Geister‘ offenbar weder fähig noch willens. Gibt es Gemeinsamkeiten, die all diese Phänomene miteinander verbinden? Welche Vorstellungen von Politik und Staat, welche Familien-, Welt- und Menschenbilder teilen sie miteinander? Und wo liegen die historischen Wurzeln solcher Denkfiguren?

Die „Neue Rechte“ ist, so schreibt Volker Weiß, Publizist und Hauptreferent unserer Tagung, „in vielen Dingen eine sehr alte Rechte“. Wesentliche Denk- und Argumentationsmuster lassen sich schon bei einem ihrer frühen Vordenker und Kritiker der Weimarer Republik, Carl Schmitt, beobachten.

Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte am Gespräch über Politik, Philosophie und gesellschaftlichen Fragen.