Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Wettbewerbe

0
Aktiv für Demokratie und Toleranz. Bildquelle: buendnis-toleranz.de
Deadline: 
22.09.2019

Zum 19. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Den Gewinner*innen winken Geldpreise in Höhe von bis zu 5.000 €, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot, welches die Interessen der Preisträgerprojekte aufgreift. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.

Photo by Simon Noh on Unsplash
Deadline: 
25.09.2019

Sie haben eine kreative Projektidee, die das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft fördert? Dann können Sie sich ab sofort bei der „Ideeninitiative ‚Kulturelle Vielfalt mit Musik‘“ bewerben. Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung unterstützt mit ihrer bundesweiten, jährlichen Initiative die Entwicklung und Umsetzung neuer Projektideen. Hierfür stellt sie Fördermittel in Höhe von insgesamt 100.000,- Euro zur Verfügung.

Förderprogramm des Förderfonds Demokratie. Quelle: mitarbeit.de
Deadline: 
30.09.2019

Für den Förderfonds Demokratie der Stiftung Mitarbeit können sich zivilgesellschaftliche Demokratie-Initiativen aus dem gesamten Bundesgebiet bewerben. Jedes ausgewählte Projekt erhält für die Umsetzung des Vorhabens eine einmalige Förderung bis zu einer Höhe von 5.000 Euro. Die Bewerbung steht unter der Leitfrage: »Was trägt Ihr Projekt zur Stärkung der Demokratie bei?« Die Bewerber*innen erläutern im Förderantrag, welche demokratischen Impulse und welchen demokratischen Mehrwert das Projekt, die Idee, das Vorhaben im jeweiligen Wirkungskreis entfaltet.

Auszeichnung Verbraucherschule. Quelle: verbraucherbildung.de
Deadline: 
30.09.2019

Sich gesund ernähren, klug mit Geld umgehen, klima-freundlich leben, sicher in der virtuellen Welt surfen – immer mehr Schulen greifen diese und andere Themen der Verbraucherbildung auf. Besonders engagierte Schulen zeichnet der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) als Verbraucherschulen aus. Die Auszeichnung geht nun in die dritte Runde.

Schülerzeitungswettbewerb 2019/20. Bildquelle: 17ziele-mv.de
Deadline: 
13.12.2019

Im Rahmen des landesweiten Schülerzeitungswettbewerbs in Mecklenburg-Vorpommern gibt es auch im aktuellen Durchgang wieder einen Sonderpreis „Nachhaltigkeit“, unterstützt von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung und RENN.nord. Unter dem Motto „17 Ziele für M-V“ sind landesweit alle Redaktionen von Schülerzeitungen aufgerufen, sich mit den vielfältigen Themen, z.B. zu Klimaschutz oder dem eigenem ökologischen Fußabdruck zu befassen.

Wettbewerb: Achtsam durch die (Kindergarten-)Welt. Quelle: FORUM Umweltbildung, umweltbildung.at
Deadline: 
31.12.2019

Seit 2018 können auch Kindergärten mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet werden. Neben konkreten Maßnahmen im Bereich Umweltschutz (z.B. Abfall, Energie, Beschaffung), steht auch die Bewusstseinsbildung für Nachhaltigkeit im Vordergrund. Um die verschiedenen Aspekte in den Themenbereichen des Umweltzeichens erlebbar zu machen, werden didaktische Ideen und Vorschläge, die auch für andere ElementarpädagogInnen als Inspiration dienen können, gesucht. Aus diesem Grund veranstaltet das FORUM Umweltbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus den Wettbewerb „Achtsam durch die (Kindergarten-)Welt“.

Eduki Wettbewerb 2019/2020 und Françoise Demole-Preis. Bildquelle: eduki.ch
Deadline: 
01.03.2020

Die siebte Ausgabe des Eduki Wettbewerbs dreht sich rund das Thema Frieden im Sinne des SDG 16 (Ziele für nachhaltige Entwicklung): Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Primarstufe, Sekundarstufe I und II. Der Wettbewerb ruft die Jugendlichen dazu auf, über ihre Visionen einer friedlichen und nachhaltigen Welt nachzudenken, und gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Ergebnisse zum Ausdruck zu bringen. Mit dem Wettbewerb in Zusammenhang steht der Françoise Demole Preis. In Form einer finanziellen Unterstützung (im Wert von bis zu 10 000 Franken) wird damit ein beispielhaftes Projekt ausgezeichnet, das im Rahmen des Eduki Wettbewerbs eingereicht wurde und einen direkten Zusammenhang zu einem Akteur (Internationale Organisation/Nichtregierungsorganisation) hat, der sich in oder von der Schweiz aus für das Thema des Wettbewerbs einsetzt.

Deadline: 
02.03.2020

Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik wird alle zwei Jahre bundesweit für alle Schulen ausgeschrieben. Bis zu 600 Klassen und Schulen beteiligen sich an dem Wettbewerb. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schüler für die Eine Welt zu sensibilisieren und zu nachhaltigem Handeln zu aktivieren. „Meine, deine, unsere Zukunft?!“ Lokales Handeln – Globales Mitbestimmen, so lautet das Thema des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik 2019/2020. Die neue Runde des Wettbewerbs „alle für EINE WELT für alle“ ist nun gestartet.