Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Leitlinien für die Förderung von Globalem Lernen in der Schule

0

Globales Lernen in der Schule fällt grundsätzlich in die Zuständigkeit der Kultusministerien der Länder. Der Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung (KMK/BMZ, 2015) empfiehlt allerdings die Kooperation von Schulen und außerschulischen Akteur*innen in diesem Feld. Dahinter steht die Überzeugung, dass sich aus der Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen ein Mehrwert für die schulische Bildungsarbeit ergibt. Hier setzt die Förderung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst an.

Die Förderung von Brot für die Welt hat reaktiven Charakter. Formate und Themen werden nicht vorgegeben, sondern folgen der Vielfalt der Arbeitsformen und inhaltlichen Schwerpunkte der Antragsteller*innen. Bei der Beurteilung der Anträge orientiert sich Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst an von VENRO erarbeiteten Qualitätskriterien für die entwicklungsbezogene Bildungsarbeit sowie an den neuen Leitlinien für die Förderung von Globalem Lernen in der Schule.