Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

19.09.2019 to 25.09.2019
Norddeutschland
Nähe Brunsbüttel
Germany

Die Klimabewegung hat mit großem Erfolg aufgezeigt, wie die Energiekonzerne mittels fossiler Energieträger unseren Planeten zugunsten ihrer Profitinteressen ausbeuten. Gleichzeitig ist aber die Rolle der industriellen Landwirtschaft in der Klimakrise bislang unbemerkt geblieben. Die Kampagne "Free the soil – Smash industrial agriculture for climate justice" möchte die verheerenden Praktiken und Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft aufzeigen. Dafür wird es eine Massenaktion gegen YARA in Brunsbüttel (einer der größten Düngemittelhersteller Europas) und ein Protest-Camp geben.

20.09.2019 to 21.09.2019
Evangelische Akademie
Bad Boll
Germany

Auf der Suche nach einer neuen und besseren Wirtschaftsordnung wird immer häufiger über Gemeinwohlökonomie gesprochen. Doch was bedeutet das Konzept konkret? Wie wirkt es sich in der Praxis, z.B. im Bereich Bildung, Politik oder Religion, aus? Was können Unternehmer*innen tun und wie weit reicht ihr Handeln in der Wirklichkeit? Ist die Idee überhaupt durchsetzbar oder gar nur naive Utopie? Über diese und weitere Fragen möchten Mitarbeiter*innen der Evangelischen Akademie Bad Boll im Rahmen einer zweitägigen Tagung mit Befürworter*innen und Gegner*innen diskutieren, um gemeinsam alternative Wege zur Gesellschaftskrise zu formulieren.

20.09.2019
Berufsbildungswerk des DRK
Worms
Germany

Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Rheinland-Pfalz e.V. lädt im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten zu einem Landeskongress zum Thema „Biodiversität und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ ein.

21.09.2019 to 22.09.2019
Evangelische Akademie
Bad Boll
Germany

Die Evangelische Akademie Bad Boll möchte in ihrer zweitägigen Tagung zum Thema "Voraussetzungen und Perspektiven gelingender Integration von Geflüchteten" die Frage stellen, was dabei verbessert werden kann. Wie wird unsere Gesellschaft zu einer wirklich offenen und integrationsfreudigen Gesellschaft, die echte Teilhabe ermöglicht? Die Tagung soll Rückblicke, Analysen und Ausblicke liefern.

22.09.2019 to 29.09.2019
Halle a.d. Saale
Germany

Die bundesweit jährlich stattfindende Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Der Tag des Flüchtlings ist Bestandteil der IKW. Das Motto für 2019 lautet "Zusammen leben, zusammen wachsen".

23.09.2019 to 24.09.2019
Landeszentrale für politische Bildung, Haus auf der Alb
Bad Urach
Germany

Die Jahrestagung des LAK bietet Lehrkräften und außerschulischen Multiplikator*innen des Globalen Lernens die Möglichkeit, sich in Vorträgen und Workshops zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen. Dieses Jahr steht der Schwerpunkt "Europa" als Thema für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Mittelpunkt.

23.09.2019 to 27.09.2019
Friedrich-Schiller-Universität
Jena
Germany

Moderne kapitalistische Gesellschaften durchlaufen eine Periode weitreichender Transformationen, die eine Abkehr von über Jahrzehnten hinweg dominanten Wachstumsmustern, Produktionsformen und Lebensweisen beinhalten können. Offen ist, welche Richtung diese Transformationen einschlagen. Mit dieser Diagnose im Hintergrund laden die Deutsche Gesellschaft für Soziologie und die DFG-Kollegforscher*innengruppe "Postwachstumsgesellschaften" zu einer Doppelkonferenz ein, um wichtige Analysen und Prognosen zur "Great Transformation" auf den Prüfstand zu stellen und zu diskutieren.

24.09.2019
Tagungs- und Gästehaus Blumenfisch
Berlin
Germany

In Deutschland ist das Bild von Afrika meist von Stereotypen geprägt. Damit ergibt es oft ein verzerrtes Bild des Nachbarkontinents. Dies prägt unsere Wahrnehmung von Kindheit an. Beispielsweise wird an Projekttagen über Afrika meist getrommelt und über Tiere gesprochen. Kaum erfahren die Kinder etwas über die Lebensrealität der meisten Afrikaner*innen. Beim Werkstatt-Treffen von KiTa-Global.de soll über die Mechanismen und den Umgang mit Vorurteilen, Voreingenommenheit und Ausgrenzung gesprochen werden. Ebenso heißt es neue Blickwinkel einzunehmen, ein differenziertes Bild von Afrika zu zeigen und zu lernen, Eigen- und Fremdwahrnehmungen mit Kindern zu thematisieren: Alles im Sinne einer kultursensiblen, diskriminierungsfreien und vorurteilsbewussten Erziehung.

24.09.2019 to 25.09.2019
KIT Campus Süd
Karlsruhe
Germany

Wer Klimaschutz ins Zentrum rücken will, stößt häufig auf passives Schweigen. Mentale, soziale und psychologische Barrieren machen den Klimawandel im Wortsinn zum sperrigen Thema. Diese Mechanismen gilt es zu verstehen – statt die Appelle und Mahnungen zum Handeln zu steigern. Der deutschsprachige Klimakommunikationskongress geht in seine zweite Runde und will wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis nutzbar machen.

25.09.2019
Waldschule – Niendorfer Gehege
Hamburg
Germany

In diesem Workshop zeigt Marie Heitfeld von Germanwatch auf, was alles hinter der Idee des „Hand Prints“ steht und wie Bildungsakteure und Aktive damit arbeiten können. Die Veranstaltung findet statt in Kooperation zwischen der RENN.nord Netzstelle und der Hamburger Geschäftsstelle für die NUN-Zertifizierung in der S.O.F. - Umweltstiftung.