Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

06.09.2019 to 08.09.2019
Leipzig
Germany

Eine solidarische und ökologische Wirtschaft entsteht auch in den Reallaboren vielfältiger Alternativprojekte – solidarische Wohnformen, Gemeinschaftsgärten und Repair-Cafés oder durch Konzepte wie solidarische Landwirtschaft oder Gemeingüter. Gelebte Alternativen zu erfahren, macht Mut, verbindet Menschen und regt an nachhaltiger zu leben und sich zu engagieren. In der Fortbildung des Konzeptwerks Neue Ökonomie werden Konzepte und Methoden aus dem Erfahrungslernen mit und in realen Alternativen geteilt. Dazu wird diese Form des Lernens in größere Debatten um Wachstumskritik, gesellschaftliche Veränderung und die Rolle von Lernen ein einer sozial-ökologische Transformation eingeordnet.

06.09.2019 to 08.09.2019
Evangelische Akademie
Bad Boll
Germany

Die diesjährige politisch-philosophische Sommerakademie der Evangelischen Akademie Bad Boll widmet sich einer intensiven Auseinandersetzung mit Carl Schmitt, einem Vordenker der heutigen "Neuen Rechten". Dabei wird auch nach entsprechenden Gedanken und Bewegungen im Bereich der Kirchen gefragt und was mündige Bürger*innen gegen die ‚alte, neue Rechte‘ sagen und tun können.

06.09.2019 to 08.09.2019
Jugendherberge
Wiesbaden
Germany

In der entwicklungspolitischen Bildungs- und Projektarbeit, aber auch in der (politischen) Alltagskultur sind Kooperationen, Bildungsmaterialien, Bilder und Sprache nicht frei von Rassismen und Ausgrenzungen. Das Entwicklungspolitische Netzwerk Hessen e.V. will diese innerhalb eines Grundlagen-Trainings bewusst machen und dabei helfen, sie nicht ständig zu reproduzieren. Damit soll u.a. Machtgefällen, Hierarchien und Vorurteilen ein Riegel vorgeschoben werden.

09.09.2019
dock europe
Hamburg
Germany

Damit ein sozial-ökologischer Wandel erreicht werden kann, reicht Wissen allein nicht aus. Es muss sich auch das Handeln ändern. Gemeinsam wollen sich die Teilnehmenden dieses Workshops, ausgerichtet von hamburg.global in Kooperation mit Engagement Global, die Frage stellen, welchen Beitrag transformative Bildung leisten kann, um diese Lücke zu überwinden. Welche Rahmenbedingungen und Zugänge brauchen wir im Bildungsbereich zu globaler Gerechtigkeit, um dies zu erreichen?

09.09.2019
Weiterbildungszentrum
Ingelheim am Rhein
Germany

„Leave no one behind“ – schon die Präambel der Agenda 2030 fordert soziale Gerechtigkeit als zentrales Prinzip ein. Auch die Bundesregierung, Länder und Kommunen sind gefordert, dieses Leitprinzip in ihren Nachhaltigkeitsstrategien zu verankern und umzusetzen. Politik für eine sozial-ökologische Transformation kann nur gelingen, wenn gesellschaftliche Umbrüche ernst genommen werden und dabei Gerechtigkeitsfragen nicht unbeantwortet bleiben. Auf der RENN.west ARENA 2019 – der dritten Jahrestagung der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) – soll länderübergreifend mit Vertreter*innen aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft darüber diskutiert werden, was soziale Gerechtigkeit innerhalb der planetaren Grenzen bedeutet, wie die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und die Nachhaltigkeitsstrategien der Bundesländer das Thema soziale Gerechtigkeit adressieren und umsetzen und wie wir die zu erwartenden Umbrüche umweltverträglich und sozialgerecht gestalten können.

09.09.2019 to 13.09.2019
Campus der Freien Universität
Berlin
Germany

Lehren & lernen für eine zukunftsfähige Welt ist das Motto der SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz. Zweimal im Jahr – immer im Frühling und Herbst – öffnet die Freie Universität Berlin ihren Campus für Berliner Schulen. Eine Woche wird sich den Schlüsselthemen einer nachhaltigen Entwicklung gewidmet. Mit dem erlebnis- und handlungsorientierten Programm der SchülerUni soll mit allen Sinnen erfahrbar gemacht werden, was hinter den Begriffen Nachhaltigkeit und Klimaschutz steckt.

11.09.2019 to 13.09.2019
Akademie Waldschlösschen
Reinhausen bei Göttingen
Germany

Was nehmen pädagogisch Tätige als kulturell, ethnisch oder religiös ,anders’ wahr? Wie werden Geschlechter, Sexualitäten und Religionen in Zusammenhang mit Einwanderung/Flucht thematisiert? Wie kann pädagogisch adäquat auf die Diversität in der Migrationsgesellschaft reagiert werden? Die Fortbildung der Akademie Waldschlösschen basiert auf Überlegungen der Queer und Gender Studies, der Cultural und Postcolonial Studies ebenso wie auf ethnologischen und sozialpsychologischen Studien bzw. antirassistischen und Critical-Whiteness-Debatten. Um in diese einzuführen werden Vorablektüre, Inputs mit Diskussion, Fallbeispiele, Filmausschnitte, gemeinsame Textbesprechung und geschlechter- bzw. sexualpädagogische Übungen eingesetzt und aus der Teilnehmendenperspektive erfahrbar gemacht.

12.09.2019 to 20.09.2019
HafenCity
Hamburg
Germany

Wetter.Wasser.Waterkant.2019 ist Hamburgs kostenfreie Bildungswoche für Schulen zu Klima, Ökologie und Nachhaltigkeit. Die Expert*innen von Climate Ambassadors – Klimabotschafter e. V. diskutieren mit Schülerinnen und Schülern, regen an zu weiterem Nachdenken, bieten Antworten und zeigen Wege auf, selbst aktiv zu werden.

12.09.2019 to 15.09.2019
Zeche Zollverein
Essen
Germany

Weltweit gewinnen feministische Bewegungen an Stärke: Lautstark und vielfältig stellen sie sich dem neoliberalen Ausverkauf des Gesundheitssystems und schlechten Arbeitsbedingungen entgegen. Sie kämpfen gegen sexuelle Gewalt, rassistische Ausgrenzungen und die Zerstörung der natürlichen Umwelt. Sie treten für soziale Gerechtigkeit als Grundlage für Selbstbestimmung über ihren Körper und ihr Leben ein. Damit gehören sie zu den wichtigsten Gegner*innen eines globalen Rechtspopulismus und bauen an einer besseren Zukunft für alle. Um die Bewegungen zu stärken und weiterzuentwickeln, braucht es Orte für Debatten, um voneinander zu lernen. Einen solchen Ort möchten die Rosa Luxemburg Stiftung, das Konzeptwerk Neue Ökonomie und das Netzwerk Care Revolution mit einem internationalen Festival im September in der Zeche Zollverein in Essen bieten.

12.09.2019 to 13.09.2019
Unicorn.Berlin
Berlin
Germany

Die Folgen der derzeitigen Verkehrspolitik sind jeden Tag zu spüren: Lärm, schlechte Luft, Staus, Unfälle mit Getöteten und Verletzten, schlechte Bus- und Bahnanbindungen auf dem Land, Stress und Enge in der Stadt. Beim Kongress des Verkehrsclub Deutschland e.V. und dessen Projekt "DIY. Dein Mobilitätsprojekt" werden diese Probleme angegangen und gemeinsam die Verkehrswende eingeleitet, um Mobilität nachhaltiger, grüner, sicherer und sozialer zu gestalten.