Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

01.06.2019 to 05.06.2019
Kreisau
Polen
Germany

Wie können erlebnispädagogische Methoden zur Förderung von nachhaltiger Entwicklung eingesetzt werden? Wie kann unmittelbarer Naturkontakt zu einer Bildungserfahrung werden? Und wie können Brücken von der Auseinandersetzung mit der Natur und der Umwelt zur Auseinandersetzung mit der menschlichen Natur in uns selbst geschlagen werden? Das sind die Kernfragen Methodenfortbildung "Lernen von und mit der Natur – Erlebnispädagogische Ansätze in der BNE" der Kreisau-Initiative.

04.06.2019
Berlin Congress Center
Berlin
Germany

Die Sustainable Development Goals der UN Agenda 2030 beginnen zu wirken. Doch noch wachsen die Probleme schneller als die Lösungen. Die Erwärmung der Erde setzt neue Maßstäbe. Hunger und Flucht folgen auf Krieg und Unterdrückung. Aber die Möglichkeiten, auch weit gesteckte Ziele zur Nachhaltigkeit zu erreichen, nehmen zu. Bei der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung sprechen sowohl Kanzlerin Angela Merkel als auch der Finanzminister Olaf Scholz. Am Nachmittag besuchen die Teilnehmenden verschiedene Themenforen und bilden sich entsprechend ihrer eigenen Interessen fort.

07.06.2019 to 10.06.2019
Ferropolis
Gräfenhainichen
Germany

Interdisziplinäre Change-Maker/-innen treffen sich zu einem dreitägigen „Zukunfts Labor“. Die Akteure des gesellschaftlichen Wandels vergleichen ihre Positionen, Ideen und Praktiken, um ein lebenswertes Zukunftsbild zu entwickeln. Als „makers4humanity (m4h)“ bezeichnen sich Macher/-innen, die gemeinwohlorientiert an Teillösungen für ein dauerhaft gutes Leben auf dem Planeten arbeiten möchten und ihre Lösungen teilen, um die Vision gemeinsam zu realisieren.

13.06.2019 to 14.06.2019
Umweltzentrum
Dresden
Germany

Diese Veranstaltung ist Teil der Fortbildungsreihe "Globales Lernen" von CAMBIO e.V.. Die Fortbildungsreihe soll Lehrkräften und anderen bildungspolitisch Interessierten einen Einblick in das Globale Lernen und die Rolle von Referierenden ermöglichen. Außerdem wird die ökologische Dimension von Nachhaltigkeit thematisiert und der Zusammenhang von Postkolonialismus, Flucht und Migration erörtert. Auch die dazugehörige Methodik und Didaktik werden vorgestellt. Die Fortbildungsreihe setzt sich aus vier Terminen á zwei Tagen zusammen.

13.06.2019 to 14.06.2019
Technische Hochschule
Lübeck
Germany

Das OERcamp der ist DAS Treffen der Praktiker/-innen zu digitalen und offenen Lehr-Lern-Materialien im deutschsprachigen Raum. Thema der OERcamps sind Open Educational Resources (OER), verstanden als Lehr-Lern-Materialien unter freien und offenen Lizenzen.

14.06.2019 to 16.06.2019
Evangelisches Tagungs- und Bildungszentrum Haus am Schüberg
Ammersbek (bei Hamburg)
Germany

Die 42 reichsten Menschen der Welt besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung – knapp 4 Milliarden Menschen. Und wie ist es in Deutschland? Auch hier nimmt Ungleichheit zu. Soziale Ungleichheit ist wieder ein zentrales Thema politischer Diskussionen geworden. Aber wie können die verschiedenen Dimensionen von Ungleichheit so vermittelt werden, dass sie für Jugendliche und junge Erwachsene interessant, verständlich und diskutierbar sind? An diesen Fragen orientiert sich die Fortbildung, die gemeinsam von EPIZ Berlin, AWO International und dem Bundesjugendwerk der AWO e.V. in Kooperation mit der Bildungsstelle Nord von Brot für die Welt veranstaltet wird.

14.06.2019 to 16.06.2019
Zingsthof
Zingst
Germany

Sauberes Wasser ist kostbar. Für die Menschen in Deutschland ist es selbstverständlich, dass frisches, reines Wasser aus dem Hahn läuft und scheinbar unbegrenzt zur Verfügung steht. Das ist aber längst nicht überall auf der Welt der Fall. Welchen Einfluss hat der Familienalltag auf eine gerechte Verteilung dieser lebenswichtigen Ressource? Was haben die Menschen in Deutschland mit dem Wassermangel in Brasilien zu tun? Die Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Nordkirche in Kooperation mit den Referentinnen für "Brot für die Welt" in den Kirchenkreisen Mecklenburg und Pommern blickt auf den Wasserverbrauch im eigenen Alltag und die Situation weltweit. Mit Informationen, Gesprächen und Aktionen, nachdenklich, diskutierend und kreativ soll sich mit dem wertvollem Nass auseinandergesetzt werden.

17.06.2019 to 30.06.2019
Sudbury Schule Ammersee
München
Germany

Was würde passieren, wenn Schüler/-innen und Studierende beginnen ihre Wünsche von einer zukunftsvollen Gesellschaft und selbstbestimmten Bildung selber zu leben? Wenn sie einfach loslegen und die notwendigen Schritte für eine urenkeltaugliche Gesellschaft selber gehen? Wenn sie die Vision eines selbstbestimmten Lernortes, an dem sich mit sinnvollen, drängenden und lebendigen Fragen auseinandergesetzt wird und wo das getan wird, was sonst nur gefordert wird, einfach umsetzen? Mit dem Schulstreik-Camp von Funkenflug werden zwei Wochen lang Antworten auf diese Fragen gelebt. Es soll nicht nur protestiert, sondern selber was getan werden. Es soll daran geforscht werden, wie eine selbstbestimmte Lernkultur und ein zukunftsvolles Handeln aussehen kann. Gleichzeitig soll ein Zeichen gesetzt werden wie weit die Gesellschaft und das heutige Schulsystem, von einer Kultur der Selbstbestimmung, Zukunftsfähigkeit und zwischenmenschlichen Schönheit entfernt ist.

18.06.2019
Kwadrat, Werkstatt
Bremen
Germany

Am 18. Juni 2019 findet in Bremen die Tagung „Nachhaltig Veranstalten“ statt. Sie richtet sich an Verwaltungsmitarbeiter*innen und weitere Interessierte. Die Tagung gibt Ideen und Praxistipps für die nachhaltige Veranstaltungsorganisation von Workshops, Seminaren, Sitzungen etc. Sie greift dafür die Themenfelder Mobilität, Kommunikation, CO2-Kompensation, Catering und nachhaltiges Storytelling auf.

18.06.2019
Dortmund
Germany

Nach mehr als neun Jahren endet im Sommer das Kooperationsprojekt „Einfach ganz ANDERS —Werde Weltbürger*in“ des Eine Welt Netz NRW und der BUNDjugend NRW, in dem viele interaktive Bildungsmaterialien zu Nachhaltigkeitsthemen entwickelt und an Schulen gebracht wurden. Zum Ende des Projekts werden Bildungsakteur*innen aus dem Globalen Lernen, BNE und Umweltbildung eingeladen, sich mit den entwickelten Bildungsmaterialien vertraut zu machen.