Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Fashion Revolution Week 2019 in Jena

Fashion Revolution Week 2019 in Jena

Date: 
23.04.2019 to 26.04.2019
Address: 
Jena
Germany
0

Anlässlich der Fashion Revolution Week 2019 organisiert das Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V. in Jena eine Woche lang unterschiedlichen Aktionen, Angebote und Formate, um Aufmerksamkeit auf die Situation der Menschenrechte und Bedingungen in der globalen Textilbranche zu lenken.

Zum 6. Jahrestag des Einsturzes der Rana Plaza Textilfabrik in Bangladesch veranstaltet ein weltweit bunt gemischtes Bündnis eine Woche voller ebenso bunt gemischtem, vielseitigem Programm rund um die Bewegung von Fast Fashion zu Fair Fashion – eben eine Fashion Revolution Week.

Die Veranstaltungen in Jena:

Filmvorführung "THE TRUE COST" mit anschließender Diskussion

Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 Euro, ein Hemd für 5 - oft geht man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode in Deutschland zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung so wenig kostet? THE TRUE COST - Der Preis der Mode macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie hier ins Geschäft kommt. Im Anschluss an den Film wird die Referentin Laura Huschenbett mit den Teilnehmenden eine Diskussion führen.

Termin: Dienstag, den 23. April 2019
Zeit: 18:30 - 21:00 Uhr
Ort: Hörsaal 7, Carl-Zeiß-Str. 3, 07743 Jena

Der Eintritt ist frei.

 

#whomademyclothes - öffentliche Aktion zum Fashion Revolution Day

Bangladesch, China, Indien? Zum Fashion Revolution Day am 24. April werden die sozialen Netzwerke voller Fotos von Menschen sein, die ihre Kleidung auf links tragen und so das Label "Made in…" zeigen. Menschen aus über 68 Ländern beteiligen sich mit Events, Flashmobs, Workshops und einer weltweiten Selfie-Kampagne. Mit prominenter Unterstützung von Musiker Thomas D und den Designerinnen Anja & Sandra Umann von Umasan stellen sie alle den Modemarken die gleiche Frage: "Who made my clothes?" Zum 6. Fashion Revolution Day soll in Jena durch eine Kunstinstallation im öffentlichen Raum auf die Bedingungen in der globalen Textilbranche aufmerksam gemacht werden.

Termin: Mittwoch, den 24. April 2019
Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Ort: Holzmarkt, 07743 Jena

 

Tag der offenen EWNT-Bibliothek

Das Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V. unterhält die größte wissenschaftliche und pädagogische Fachbibliothek Mitteldeutschlands für die Themen Entwicklungspolitik und Globales Lernen. Unsere Bibliothek ist öffentlich zugänglich und die Nutzung vor Ort ist kostenfrei. Um die Interessierten (nach dem Film am Dienstag und der öffentlichen Aktion am Mittwoch) mit weiteren Infos versorgen zu können, steht die Bibliothek als Recherchiert offen. Die Mitarbeiter/-innen stellen gezielt Materialien vor, die sich mit der Thematik globale Textilbranche und Situation der Frauen, aber auch mit Auswirkungen für die Umwelt beschäftigen. Hierzu ergänzend bietet das Umweltreferat der FSU Jena einen KLEIDERTAUSCH an, damit Interessierte gleich selbst aktiv werden können.

Termin: Donnerstag, den 25. April 2019
Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Ort: Eine Welt Netzwerk Thüringen, Kochstraße 1a, 07745 Jena

Der Eintritt ist frei.

 

Upcycling und Re-Designing Workshop

Die Fashion Revolution Week wird mit einem Workshop, an dem die Teilnehmenden die Möglichkeit bekommen, mit einer Designerin Taschen, Schals und "Blumenampel" aus T-Shirt Garn herzustellen, beendet. Die Teilnehmenden brauchen dafür keinerlei Vorkenntnisse, sollen bitte lediglich 1-2 alte T-Shirts und falls möglich eine Stoffschere mitbringen.

Carlotta Dering ist seit Jahren bei der Kampagne für Saubere Kleidung und INKOTA aktiv und inhaltlich mit den Themen zur globalen Textilindustrie vertraut. Als gelernte Maßschneiderin hat sie schon oft Upcycling-Workshops mit verschiedenen Materialien durchgeführt.

Termin: Freitag, den 26. April 2019
Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Ort: Seminarraum 308, Carl-Zeiß-Str. 3, 07743 Jena

Die Teilnahme ist kostenlos. Es gibt eine begrenzte Teilnehmendenanzahl, die ersten 15 Personen können mitmachen. First come First serve.

Die Veranstaltungen sind Kooperationen des Eine Welt Netzwerk Thüringens mit dem Umweltreferat des Stura der FSU Jena.