Interkulturelle Kompetenzen im globalen Machtgefüge

Im Zentrum des Workshops stehen wir alle, unsere individuelle Position – oder auch Positionalität – und ihre Reflexion. Unsere Position ist untrennbar mit globalen Machtverhältnissen verbunden und diese können wir nie einfach vor der Tür stehen lassen. Es geht darum zu lernen, selbstbewusst mit ihr umzugehen und kompetent durch unterschiedlichste Kontexte zu wandern.

Kurz gesagt:

- globale Machtverhältnisse verstehen

- Positionen, Privilegien und strukturelle Benachteiligungen reflektieren

- in verschiedenen Kontexten kompetent mit mit ihnen umgehen

Wer leitet den Workshop?

Idil Kavukcu ist Bildungsreferentin und Psychotherapeutin. Neben der Psychologie besteht ihr Hintergrund auch in interkultureller Pädagogik. Seit über 5 Jahren ist sie selbstständige Referentin für interkulturelle Bildung und gibt Seminare & Workshops. Ihre Schwerpunkte sind u.a. Umgang mit Trauma, Konfliktmanagement, Krisen(-Bewältigung), Umgang mit sexualisierter Gewalt, Kultur & Kulturbegriffe. Aktuell arbeitet sie im Zentrum für systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie.