Barcamp zur digital-inklusiven Bildung

Im Rahmen des eintägigen Werkstattformats bietet die Aktion Mensch engagierten Pädagog*innen aus der schulischen wie auch außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit die Möglichkeit zur gemeinsamen Bearbeitung verschiedener digital-inklusiver Fragestellungen.
Dabei bleibt genug Zeit für die Vernetzung und der inhaltliche Austausch mit Gleichgesinnten. Beides befeuert und unterstützt dabei den persönlichen Wissensaufbau in den digital-inklusiven Themenfeldern.

Das Barcamp richtet sich an Pädagog*innen, die in der Schule oder in außerschulischen Einrichtungen bereits Erfahrungen in der digital-inklusiven Gestaltung von Lernsettings mit Kindern und Jugendlichen gemacht haben oder konkret planen, digitale Medien in ihren inklusiven Lerngruppen einzusetzen.

Digitale Medien haben auf inklusives Lernen sowie die persönliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen einen entscheidenden Einfluss. Ob Schule, Nachmittagsbetreuung oder Jugendverein, jede Bildungseinrichtung muss sich mit der Frage nach einer zukunftsgerichteten Bildung auseinandersetzen. Der Zugang und der kompetente Umgang mit digitalen Medien als Schlüsselkompetenz gehören dabei selbstverständlich mit dazu: und zwar für alle jungen Menschen.

Die Teilnahme am Barcamp ist kostenfrei.