Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Projektstart „Wasserbildung im Gepäck”

0
Logo Quelle:  tip: tap e.V., CC-BY-SA 4.0

Nach zwei erfolgreich realisierten Bildungsprojekten startet a tip: tap e.V. nun in eine dritte deutschlandweite Fortbildungsreihe: „Wasserbildung im Gepäck“. Das Programm startet ab Mai 2021 und richtet sich vorrangig an Pädagog*innen, Lehrer*innen, Referendar*innen und Umweltengagierte. Die Themen Leitungswasser und Wasser eignen sich hervorragend zur fächerübergreifenden Vertiefung, aber auch für einzelne Unterrichtsfächer. Die Aufklärung über Qualität und ökologische Vorteile von Leitungswasser stehen dabei im Mittelpunkt der Wasserbildung. Die Schwerpunkte liegen auf den Fächern Naturwissenschaften, Kunst und Wirtschaft sowie Politik und Sozialkunde.

Den Teilnehmenden wird im Rahmen von zwei halbtägigen Fortbildungstagen, aufgeteilt in Präsenz- und Online-Termine (Blended Learning) die a tip: tap -Wasserbildung vermittelt. Mit dem Projekt sollen Wasserexpert*innen ausgebildet werden, die den Wasserkoffer deutschlandweit in Schulen und Bildungseinrichtungen etablieren. So sollen Schüler*innen zu gesellschafts- und umweltrelevanten Themen wie Umwelt- und Naturschutz, nachhaltigen Lebensmustern, Gesundheit und sozialer Ungleichheit aufgeklärt und dafür stark gemacht werden, um sich für den Umweltschutz einzusetzen.

Die Bildungsmaterialien sind dem OER-Standard angepasst, sodass diese auch langfristig online genutzt werden können. Das Programm wird vom Umweltbundesamt gefördert und findet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V. (ANU) statt.

Anfragen zu den Fortbildungen an: bildung@atiptap.org

a tip: tap ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit über 10 Jahren für den Genuss von Leitungswasser und gegen Plastikmüll einsetzt. Das Projekt Wasserkoffer wurde 2019 mit dem PSD-Jury-Zukunftspreis ausgezeichnet.