Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Nimmt die nachhaltige Mobilität endlich Fahrt auf? Ringvorlesung zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

0
Logo zur Ringvorlesung zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Quelle: ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH. Quelle:
Im September 2015 hat die internationale Staatengemeinschaft in New York die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Sie enthält 17 ambitionierte Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die unteilbar sind und einander bedingen. Die SDGs richten sich an alle Staaten dieser Welt und berücksichtigen alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Soziales, Umwelt und Wirtschaft.
 
In welcher Form die Agenda 2030 mit Leben gefüllt und die Ziele in die Praxis umgesetzt werden können, ist Leitthema der jährlich stattfindenden Ringvorlesung. An sechs Abenden stellen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Entwicklungszusammenarbeit ihre Perspektiven vor.
 
Die Ringvorlesung 2020 widmet sich der Frage: Nimmt die nachhaltige Mobilität endlich Fahrt auf? Unterwegs zu sein spielt eine zentrale Rolle in Gesellschaften weltweit, oftmals auch als Ausdruck von Lebensqualität. Die Globalisierung ist ohne weltweite Mobilität von Waren, Menschen, Dienstleistungen und Strömen aller Art nicht zu denken. Die Kehrseite: In der Summe verschlingt diese Mobilität massenhaft endliche Ressourcen, und ihre Emissionen belasten Klima, Luftqualität und Gesundheit. Für eine globale nachhaltige Entwicklung ist der Einfluss von Mobilität bereits heute weitreichend und angesichts einer rasant wachsenden und immer mobiler werdenden Weltbevölkerung wird er noch massiv zunehmen.
 
Die Ringvorlesung 2020 widmet sich diesem Themenkomplex und beleuchtet Chancen und Herausforderungen für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft.
 
Veranstalterinnen:
  • die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • Engagement Global gGmbH, im Rahmen des Programms Entwicklungspolitische Bildung in Deutschland (EBD)
  • in Kooperation mit der Freien Universität Berlin (Stabsstelle Nachhaltigkeit & Energie zusammen mit der SUSTAIN IT!-Initiative für Nachhaltigkeit + Klimaschutz).
Die Veranstaltungen sind kostenfrei und nach Anmeldung öffentlich. Sie finden jeweils von 18:00 bis 19:30 Uhr via Livestream aus der GIZ-Repräsentanz Berlin statt.
 
Interessierte können sich für die gesamte Reihe oder einzelne Veranstaltungen über den untenstehenden Link anmelden.