Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Natürlich sozial – Resilienz, Partizipation und Inklusion in Umweltbildung und BNE. Online-Fortbildungsreihe

0
Logo ANU-Projekt „AUF!blühen – mit Umweltzentren aus der Krise wachsen“. Quelle: umweltbildung.de

Angebote in Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) können junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsbildung stärken und das soziale Lernen und die Bindung von Kindern und Jugendlichen untereinander fördern. Sie tragen damit auch zur Bewältigung der Pandemiefolgen bei.

Wie gelingt es Umweltbildner*innen insbesondere Kinder und Jugendliche zu erreichen, die etwa aufgrund schwieriger Lebensverhältnisse oder einer physischen oder psychischen Beeinträchtigung vor besondere Herausforderungen durch die Pandemie gestellt wurden und werden?

Antworten auf diese Frage bietet diese Online-Fortbildungsreihe, die im Rahmen des Projekts „AUF!blühen – mit Umweltzentren aus der Krise wachsen“ der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V. (ANU Bundesverband e.V.) stattfindet.

Termine:

  • 24. Mai, 15 – 18 Uhr: Was Partizipation leisten kann - Kinder und Jugendliche in Risikolagen beteiligen. Elisabeth Raschke
  • 01. Juni, 15-18 Uhr: Kinderschutzkonzepte für Bildungsanbieter – eine Einführung. Doris Eberhardt – ISA Institut für soziale Arbeit e.V.
  • 14. Juni, 15- 18:30 Uhr (Teil 1) & 15. Juni (Teil 2): Leichte Sprache – gar nicht so leicht? Einführung in die Verwendung Leichter Sprache. Andrea Tischner, Nina Rademacher & Timo Lämmert – Leicht ist klar, Büro für Leichte Sprache
  • 21. Juni, 15 – 18 Uhr: Umweltbildung inklusiv? Veranstaltungen für Teilnehmende mit Beeinträchtigung. Dr. Thomas Schäfer – Global Nature Fond und Tuwe von Bremen – Wahrsmannshof – Natur- und Umweltbildung am Reeser Meer gGmbH
  • 27. Juni, 15-18 Uhr: Resilient durch die Pandemie - Kinder in Krisenzeiten begleiten. Anne Kuhnert – Institut für digitale Pädagogik

Die Fortbildungen finden online via Zoom statt. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Eine Teilnahme an der gesamten Fortbildungsreihe oder an einzelnen Veranstaltungen ist möglich. Eine Anmeldung bis drei Tage vor Veranstaltungstermin ist erforderlich.

Die Fortbildungsreihe findet mit finanzieller Förderung des Programms „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung statt, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung und unterstützt bundesweit Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen.