Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Fortbildung: Klobales Lernen in der Schule

0
Logo German Toilet Organization. Quelle: German Toilet Organization

Wasser und Sanitärversorgung sind seit 2010 als Menschenrechte anerkannt. Trotzdem haben nach wie vor nicht alle Menschen Zugang zu einer angemessenen Grundversorgung. Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) zufolge leben weltweit circa 2 Milliarden Menschen, also etwa 30 Prozent der Weltbevölkerung, ohne eine sichere Trinkwasserversorgung. 3,6 Milliarden Menschen leben ohne sichere Sanitärversorgung, davon verrichten 494 Millionen ihre Notdurft im Freien. Jenen, denen der Zugang verwehrt wird, nimmt man eine gleichberechtige Chance zu Gesundheit, Sicherheit, Bildung und finanzieller Stabilität. Denn WASH verbessert und schützt die Gesundheit und stärkt die lokale Wirtschaft. Es ermächtigt Frauen und ermöglicht Kindern dauerhaft zur Schule zu gehen, insbesondere Mädchen, die während ihrer Menstruation oft dem Unterricht fernbleiben.

Aber nicht nur der weltweite sanitäre Missstand ist besorgniserregend, sondern auch der Zustand von bzw. der Umgang mit vielen Schultoiletten in Deutschland. Die Sanitärsituation weltweit und in der eigenen Schule wird gerade in der Pandemie zu einem wichtigen Thema des Globalen Lernens. Diese Fortbildung der German Toilet Organization präsentiert Zugänge, Methoden, Unterrichtsmodule, Projekte und Engagementmöglichkeiten an Schulen und probiert diese praktisch aus.

Nach der Fortbildung sollen die Teilnehmenden eine Übersicht über die verschiedenen Aspekte von Sanitärversorgung haben, Grundlagen der Methoden kennen und die Bedeutung von Sanitärversorgung für die SDGs erkennen, um sie im eigenen Unterricht oder in einer altersübergreifenden Projektarbeit umsetzen zu können.

Die Zielgruppe für diese Fortbildung sind Lehrkräfte und interessierte Lehramtsanwärterinnen und -anwärter sowie Pädagogen und Pädagoginnen. Anmeldung per Mail an klowelt@germantoilet.org oder telefonisch unter 030 419343-44