Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Organisationen und Netzwerke

0

Auf diesen Seiten finden Sie zentrale Organisationen und Netzwerke, die in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland zu den Themen des Globalen Lernens arbeiten. Adressen und weitere Informationen entnehmen Sie bitte direkt den verlinkten Internetseiten der aufgeführten Organisationen oder, insofern dort gelistet, der Datenbank ENGLOB. Dieser Datenbank können Sie auch weitere Adressen europäischer Organisationen und Institutionen, die in den Bereichen des Globalen Lernens tätig sind, entnehmen.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | t | U | V | W | z
Das Informationsbüro Nicaragua e. V. mit Sitz in Wuppertal ist 1978 aus der Nicaragua-Solidaritätsbewegung entstanden. Heute liegen die Arbeitsschwerpunkte unter anderem im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationsarbeit zu globalen Zusammenhängen und gesellschaftlichen Machtverhältnissen. Im Rahmen des Projekts Otros mundos bietet das Informationsbüro Jugendgruppen und Schulklassen Workshops zu globalen Zusammenhängen an. In diesen reflektieren junge Menschen anhand selbst gewählter Themen gesellschaftliche Machtverhältnisse und globale Ungleichheiten.
Die Infostelle Klimagerechtigkeit möchte mit ihrer Arbeit einen Beitrag zu einem gerechteren Klima der Zukunft leisten. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, den Zusammenhang zwischen Klimawandel, globaler Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung sichtbar zu machen. Des Weiteren entwickelt die Infostelle Klimaschutzprojekte für die Klima-Kollekte und wirbt mit ihrer Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit für das Thema unter anderem in Konfirmandengruppen, Schulen und Gemeinden.
Die Initiative Globales Lernen - GLOBLERN 21 ist ein Online-Informationsdienst zu Themen entwicklungsbezogener Bildung. Auf der Website und in einem elektronischen Newsletter werden Hintergrundliteratur und Unterrichtsmaterialien vorgestellt, wird auf Veranstaltungen hingewiesen und werden Organisationen, Initiativen und Aktionen vorgestellt. Die Seite verfügt auch über ein umfangreiches Archiv.
Der Verein will Partnerschaften von niedersächsischen Schulen mit Bildungseinrichtungen und Gemeinden in den Ländern des Südens anregen und unterstützen. Die Partnerschaften sollen dabei als praktisches Handeln in gegenseitigem Geben und Nehmen als gleichwertige Partner erfahren werden. Der Verein berät die Partnerschaftsprojekte im Umgang miteinander und bei der Mittelverwaltung. Er erstellt Publikationen über die in den Partnerschaften gemachten Erfahrungen, die in der Bildungsarbeit eingesetzt werden können.
Seit mehr als 40 Jahren macht INKOTA auf globale Missstände aufmerksam und bringt die Verantwortlichen zum Handeln. Werden auch Sie aktiv: Für eine gerechte Welt ohne Hunger und Armut. INKOTA unterstützt über lokale Partnerorganisationen Menschen in El Salvador, Guatemala, Nicaragua, Mosambik und Vietnam auf ihrem Weg zu einer selbstbestimmten Entwicklung. Die Projektarbeit in den Partnerländern des Südens ist eng mit der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland verbunden.