Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Organisationen und Netzwerke

0

Auf diesen Seiten finden Sie zentrale Organisationen und Netzwerke, die in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland zu den Themen des Globalen Lernens arbeiten. Adressen und weitere Informationen entnehmen Sie bitte direkt den verlinkten Internetseiten der aufgeführten Organisationen oder, insofern dort gelistet, der Datenbank ENGLOB. Dieser Datenbank können Sie auch weitere Adressen europäischer Organisationen und Institutionen, die in den Bereichen des Globalen Lernens tätig sind, entnehmen.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | t | U | V | W | z
Die Hamburger Bildungsagenda (HHBA) versteht sich als Netzwerk staatlicher und nichtstaatlicher Akteure im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Sie orientiert ihre Arbeit an dem auf dem Hamburger Bildungskongress "10 Jahre nach Rio" 2002 verabschiedeten Grundkonzept sowie an dem Hamburger Aktionsplan zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Schwerpunkte liegen in der Unterstützung und Vernetzung schulischer und zivilgesellschaftlicher Initiativen des Globalen Lernens, der Umweltbildung und anderer Bildungsbereiche, die sich an dem Leitbild nachhaltiger Entwicklung orientieren.
In Deutschland engagiert sich HelpAge in der Integrationsarbeit und im Globalen Lernen. Aktuelle Projekte sind hier die Begegnungsaktivität „Laufende Integration“, die Schulaktion „Schüler helfen Senioren“ sowie das Bildungsprojekt „Globale Lerngärten“.
Im Verbundprojekt HOCH-N haben sich im November 2016 elf deutsche Hochschulen auf den Weg gemacht, um anwendungsorientiert in verschiedenen Handlungsfeldern zu forschen. Im Rahmen von HOCH-N entsteht ein bundesweites Netzwerk, das die nachhaltige Entwicklung an deutschen Hochschulen über neue Kollaborationsangebote vorantreibt.