Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Organisationen und Netzwerke

0

Auf diesen Seiten finden Sie zentrale Organisationen und Netzwerke, die in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland zu den Themen des Globalen Lernens arbeiten. Adressen und weitere Informationen entnehmen Sie bitte direkt den verlinkten Internetseiten der aufgeführten Organisationen oder, insofern dort gelistet, der Datenbank ENGLOB. Dieser Datenbank können Sie auch weitere Adressen europäischer Organisationen und Institutionen, die in den Bereichen des Globalen Lernens tätig sind, entnehmen.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | t | U | V | W | z
Don Bosco Mondo unterstützt die Arbeit der Salesianer in mehr als 90 Ländern auf dem Gebiet der schulischen Bildung, beruflichen Ausbildung, der sozialen Jugendhilfe und Entwicklungsarbeit. Alle Projekte kommen Kindern und Jugendlichen aus den ärmsten Schichten in Entwicklungsländern zugute; ungeachtet ihrer Hautfarbe oder Religion. Mit Aktionen in Deutschland wird versucht, ein öffentliches Bewusstsein für die Probleme von Kindern und Jugendlichen in Ländern des Südens zu schaffen.
Globales und lebenslanges Lernen sind vor dem Hintergrund einer notwendigen Bewusstseinsänderung untrennbar miteinander verknüpft. Erwachsenenbildung darf sich angesichts der globalen Herausforderung nicht auf ein technologisches Anpassungslernen reduzieren, sondern muss dem Einzelnen und der Gesellschaft Gestaltungs- und Orientierungshilfen auf dem Weg zu einer lebenswerten Zukunft geben. Diese Überzeugung steht hinter dem Projekt "Globales Lernen in der Volkshochschule", das es sich zum Ziel gemacht hat, die entwicklungsbezogene Bildung / das Globale Lernen an Volkshochschulen zu stärken.
Die Stiftung éducation21 koordiniert und fördert Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schweiz, in dem sie unterschiedliche thematische Zugänge wie Globales Lernen, Umweltbildung, Gesundheit, Politische Bildung inkl. Menschenrechtslernen sowie Wirtschaft bündelt. éducation21 wirkt als nationales Kompetenzzentrum für die Volksschule und die Sekundarstufe II und ist auf nationaler, sprachregionaler und kantonaler Ebene aktiv. Im Auftrag der Kantone, des Bundes und der Zivilgesellschaft unterstützt éducation21 als nationales Dienstleistungszentrum Lehrpersonen, Schulleitungen und weitere Akteur/-innen. Sie finden bei éducation21 pädagogisch geprüfte Unterrichtsmedien, Orientierung und Beratung sowie Finanzhilfen für Schulprojekte. Die neue Organisation entstand per 1.1.2013 durch die Fusion der beiden ehemaligen Stiftungen Bildung und Entwicklung (SBE) sowie Umweltbildung Schweiz (SUB).
Das Globale Klassenzimmer des Eine Welt Forum Aachen e.V. ist ein außerschulisches Angebot zum Globalen Lernen und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Es bietet verschiedene Bildungsangebote für Schulklassen- und Jugendgruppen, in denen globale Zusammenhänge unter die Lupe genommen – und gleichzeitig Handlungsalternativen aufzeigt werden. Dabei kommen vielfältige und ganzheitliche Lernmethoden zum Einsatz, ebenso wie digitale Medien.
Das Eine Welt Netz NRW ist der Zusammenschluss von Menschen und von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Gruppen in Nordrhein-Westfalen, die sich für nachhaltige Entwicklung in globaler Verantwortung engagieren. Mitglied im Eine Welt Netz NRW sind derzeit rund 1.800 Gruppen und Einzelpersonen. Die Schwerpunkte des Netzwerks sind Beratung im Eine Welt-Engagement, Bildungsprojekte, Vernetzung und Fortbildungen zu allen Bereichen der Eine Welt Arbeit in NRW.
Das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. ist das bayerische Landesnetzwerk der entwicklungspolitischen Gruppen und Einrichtungen, Weltläden und lokaler Eine-Welt-Netzwerke. Es bietet Informationen zur Entwicklungspolitik, Beratung und Qualifizierung der Mitgliedsgruppen. Darüber hinaus wird im Eine Welt Netzwerk Bayern der Erfahrungsaustausch der Mitgliedsgruppen organisiert und entwicklungspolitische Arbeit in Bayern dargestellt.
Als Dachverband der entwicklungsbezogenen Initiativen Hamburgs bietet das Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V. seinen mehr als 100 Mitgliedern Informationen und organisatorische Unterstützung bei der Bewältigung ihrer vielfältigen Aufgaben. Um die Arbeit der Initiativen und Vereine zu stärken, sind regelmäßig Qualifizierungs-Seminare und Fortbildungen zu verschiedenen Themen im Angebot.
Das Eine Welt Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V. bündelt die Eine Welt Gruppen des Landes und steht ihnen bei allen Fragen rund um den Fairen Handel, Weltläden und im Bereich von Schulprojekten zur "Eine Welt" Thematik hilfreich zur Seite. Ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen, Workshops, Seminaren, Kampagnen und Aktionen stehen seinen Mitgliedern offen.
Das Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V. (EWNT) übernimmt seit 2005 als entwicklungspolitisches Landesnetzwerk die Aufgaben eines Dachverbandes. Es vertritt damit über 40 Vereine, Institutionen und Einzelpersonen in ganz Thüringen. Neben seiner primären Netzwerkarbeit engagiert sich das EWNT auch mit eigenen Projekten.
Zum Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern e.V. haben sich Vereinen, Gruppen und Initiativen zusammengeschlossen, die sich für zukunftsfähige Entwicklung und weltweite Gerechtigkeit einsetzen. Der Verein leistet Lobbyarbeit gegenüber Landes- und Bundespolitik und Öffentlichkeit. Ein Beratungsservice sowie Informations- und Fortbildungsangebote werden von ihm durchgeführt.