Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Infostelle Klimagerechtigkeit

0

Der Klimawandel betrifft alle, überall auf der Welt und ausnahmslos. Doch Überschwemmungen, Versalzung des Trinkwassers und Dürren sowie viele andere Folgen treffen besonders die Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern. Für das Klima der Zukunft müssen wir Klimaschutzmaßnahmen und Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels als Einheit betrachten. Dabei muss das Verursacherprinzip gelten: Die Länder, die den Klimawandel beschleunigen, sollten für die Klimaschäden und die Anpassungskosten in den besonders betroffenen Ländern aufkommen. 

Die Infostelle Klimagerechtigkeit möchte mit ihrer Arbeit einen Beitrag zu einem gerechteren Klima der Zukunft leisten. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, den Zusammenhang zwischen Klimawandel, globaler Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung sichtbar zu machen. Des Weiteren entwickelt die Infostelle Klimaschutzprojekte für die Klima-Kollekte und wirbt mit ihrer Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit für das Thema unter anderem in Konfirmandengruppen, Schulen und Gemeinden.

Die Infostelle Klimagerechtigkeit ist eine Einrichtung des Zentrums für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit, dem bisherigen Zentrum für Weltmission und Kirchlichen Weltdienst (NMZ). Als international arbeitendes Werk der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche hat das Zentrum für Mission und Ökumene Partner in Afrika, Asien, Lateinamerika, im Pazifik und im Nahen Osten. Es ist außerdem Mitglied der Klima-Allianz Deutschland, einem breiten Bündnis aus Kirchen, Gewerkschaften, sowie Umwelt- und Naturschutzverbänden. Die "klima-allianz deutschland" hat sich zum Ziel gesetzt, über die negativen Folgen des Klimawandels aufzuklären und Politik und Gesellschaft zu mehr Engagement im Klimaschutz zu bewegen.