Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V. (FDCL)

0

Das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V. (FDCL) ist ein gemeinnütziger Verein, der 1974 in Berlin gegründet wurde und seit Anfang der achtziger Jahre im Berliner Mehringhof ansässig ist. Das FDCL ist eine der ältesten Organisationen der internationalen Lateinamerika-Solidaritätsbewegung und versteht sich heute als Teil der weltweiten globalisierungskritischen Bewegung.

Im Rahmen der kontinuierlichen Auseinandersetzung mit den aktuellen Entwicklungen in Lateinamerika gilt ein besonderes Augenmerk des FDCL den Beziehungen und dem Austausch zwischen sozialen Bewegungen und fortschrittlichen politischen Kräften hier und in Lateinamerika. Das Eintreten für die Verteidigung der Menschenrechte so wie der Kampf gegen Repression und Straflosigkeit in Lateinamerika ist seit jeher ein zentrales Anliegen der Arbeit des FDCL.

Unter dem regionalen Fokus Lateinamerika und Karibik beschäftigt sich der FDCL mit verschiedenen Aspekten der Globalisierung und den internationalen Rahmenbedingungen für Entwicklung im Kontext des so genannten Nord-Süd-Verhältnisses. Inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit sind die Bereiche Handel, Landwirtschaft, Rohstoffe und Green Economy.

Neben zahlreichen anderen Aktivitäten entstehen aus der Arbeit regelmäßig Bildungsmaterialien, die Inhalte aus dem Themenspektrum des FDCL aufgreifen. Die Materialien sind für die Sekundarstufe II geeignet und erscheinen neben Deutsch auch auf Spanisch.