Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Fördermittel für Digitale internationale Schulaustauschprojekte

0
LOGO PAD-Austausch  Quelle: kmk-pad.org

Der PAD (Pädagogischer Austauschdienst) fährt auch 2021 „zweigleisig“ und bietet neben der Förderung realer Schülerbegegnungen Zuschüsse für den virtuellen Austausch an. Schulen in Deutschland, gleich welcher Schulform, können eine Förderung von bis zu 800 Euro pro Projekt und Schule beantragen, unabhängig davon, ob die Partnerschaft bereits über den PAD gefördert wurde oder nicht. Förderfähig sind Partnerschaften, die die Kriterien der aus Mitteln des Auswärtigen Amts geförderten PAD-Schulpartnerschaftsprogramme erfüllen. Das betrifft somit Partnerschaften zwischen Schulen in Deutschland und Schulen in den USA, Israel, den Palästinensischen Gebieten, mit Staaten Ost-, Mittelost- und Südosteuropas sowie Staaten Afrikas, Asiens und der Golfregion und in begrenztem Umfang auch Schulpartnerschaften mit Mittel- und Südamerika, Ozeanien oder Kanada.

Ideen und Hinweise zur Gestaltung sowie zur finanziellen Unterstützung von virtuellen Schülerbegegnungen finden Sie auf unserer Webseite und im Merkblatt „Schulpartnerschaften – virtuell“.

Zwei Antragsfristen sind für den virtuellen Austausch zu berücksichtigen:

Anträge müssen bis zum 31.01.2021 eingereicht werden, wenn der Austausch zwischen dem 01.01.2021 und dem 30.06.2021 stattfindet. Die zweite Frist, bis zum 31.05.2021, gilt für einen Austausch, der zwischen dem 01.07.2021 und dem 31.12.2021 durchgeführt wird.