Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Masifunde (Schul)Partnerschaft

0
Logo Masifunde.

Vermeintliche Grenzen abbauen, miteinander und voneinander lernen, gemeinsam aktiv werden: Mit Hilfe von Partnerschaften zwischen Masifunde und Schulen oder anderen Gruppen wird dies möglich. Bisher haben sich vor allem Schulpartnerschaften bewährt, aber auch Kindergärten, Chöre, Sport- oder Kunstgruppen sind als Partner willkommen, denn auch die Partnerorganisation Masifunde Learner Development in Südafrika unterhält diese Gruppen, sodass ein Austausch möglich wird.

Generell haben sich zwei Arten von (Schul)Partnerschaften bewährt: Die punktuelle Partnerschaft und die (inter)aktive Partnerschaft. Bei der punktuelle Partnerschaft geht es vorwiegend um eine finanziell angelegte Unterstützung für Masifunde. Die unterschiedlichsten Fundraising-Aktionen, von Kuchenverkauf bis zum Trödeln, haben hier schon vielen Schüler:innen großen Spaß beschert und darüber hinaus die Kreativität und den Teamgeist gefördert. Das Masifunde-Team ist gerne bereit bei Einzelaktionen singulären Input zu leisten und beispielsweise über Südafrika oder den Verein zu informieren sowie "Schulungen" im Bereich Fundraising, Bildungs- oder Pressearbeit zu geben. Es gilt vor allem den Engagementgedanken zu leben!

Im Rahmen des Projekts “Lasst uns global lernen” bietet Masifunde auch  (inter)aktive Partnerschaften an. Bei Learn4Life! treten Schulen, einzelne Klassen oder AGs über Masifunde in Austausch mit südafrikanischen Jugendlichen. Durch gemeinsame Projekte können Einblicke in das Leben der Gleichaltrigen gewonnen werden. Ein altersgerechter, direkter Austausch über kulturellen Grenzen hinweg stellt für beide Seiten eine wertvolle Erfahrung dar. Um die Schüler*innen auf dem Laufenden zu halten, erhalten sie regelmäßige Updates über die aktuellen Projekte in Südafrika. So kann ein Vergleich der jeweiligen kulturellen Sichtweise stattfinden. Ein fester Ansprechpartner steht im deutschen Masifunde-Team für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Die Exkurse sind als ergänzendes Bildungsangebot zu verstehen, welche ohne großen Mehraufwand in die Unterrichtsplanung integriert werden können. Die Jugendlichen werden dazu angeregt, ihr eigenes Handeln in den Kontext globaler Entwicklungen zu stellen. Damit lernen sie nicht nur Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen, sondern tragen auch zu einem dauerhaften, friedlichen Zusammenleben in Deutschland bei.