Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Freiwilligendienste beim SCI – Service Civil International

0
Logo SCI. Quelle: sci-d.de

Was ist der SCI?

Der Service Civil International, kurz SCI, ist eine gemeinnützige, internationale Organisation, die sich durch Freiwilligenarbeit für Frieden, gewaltfreie Konfliktlösung, soziale Gerechtigkeit, nachhaltige Entwicklung und interkulturellen Austausch einsetzt. Der SCI verfügt über ein Netzwerk von über 45 nationalen Zweigen auf fünf Kontinenten und arbeitet mit mehr als 100 Partnerorganisationen zusammen.

Was macht der SCI?

Der wichtigste Arbeitsschwerpunkt des SCI sind sogenannte Workcamps, Freiwilligeneinsätze in internationalen Gruppen, die zwei bis vier Wochen dauern. In der Regel kommen 10 bis 20 Menschen aus verschiedenen Ländern zusammen und unterstützen mit ihrer Arbeit z. B. soziale Projekte. Workcamps bedeuten nicht nur arbeiten und lernen, sondern auch zusammen leben, Kontakte knüpfen und Spaß haben. Seine Freiwilligendienste führt der SCI in Zusammenarbeit mit lokalen Projektpartnern durch.

Der SCI vermittelt auch Freiwilligendienste, die über einen Monat hinaus gehen. Bei diesen Langzeitdiensten arbeiten die Freiwilligen üblicherweise alleine in einem Projekt. Darüber hinaus organisiert der SCI verschiedene Bildungsmaßnahmen, Seminare und Studienfahrten.

Der SCI vermittelt Langzeitfreiwillige im Rahmen der folgenden Förderprogramme:

  •     Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD)
  •     weltwärts (entwicklungspolitischer Freiwilligendienst)

Darüber hinaus vermittelt der SCI Einsätze im Rahmen von sogenannten ungeregelten Freiwilligendiensten, die nicht von öffentlicher Seite gefördert werden.

Während bei den Förderprogrammen bestimmte formale Voraussetzungen von den Freiwilligen verlangt werden (z. B. Altershöchstgrenzen), stehen die ungeregelten Dienste grundsätzlich allen Interessent*innen offen.