Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Freiwilligendienst der weltweiten Föderation ICYE

0

Als Mitglied der weltweiten Föderation ICYE (International Cultural Youth Exchange) arbeitet der ICJA eng mit Partnerorganisationen in über 45 Ländern in Europa, Nord- sowie Lateinamerika, Asien, Afrika und Ozeanien zusammen. Gemeinsam mit ihnen verwirklicht er seit Jahrzehnten einen gegenseitigen Austausch von Freiwilligen im ICJA–Programm.

Seit einigen Jahren gibt es nun die Möglichkeit, den Freiwilligendienst über folgende staatliche Förderprogramme zu verwirklichen: weltwärts - der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), IJFD - der Internationale Jugendfreiwilligendienst des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und EFD/EVS - der Europäischer Freiwilligendienst / European Voluntary Service des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Der ICJA unterstützt die angehenden Freiwilligen vor ihrer Ausreise bei allen organisatorischen und technischen Fragen (wie z.B. Visaangelegenheiten, Flugbuchungen und Impfungen). Zudem steht den Freiwilligen für die gesamte Zeit ein*e Regionalreferent*in zur Seite, die eine persönliche Begleitung durch den Freiwilligendienst gewährleistet.

Der ICJA-Freiwilligendienstes dauert 6 oder 12 Monate und beginnt jeweils im Ausreisezeitraum von August/September oder Januar/Februar. Angehende Freiwillige sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alter bei Ausreise zwischen 18 und 28 Jahren
    (in Ausnahmefällen entsendet der ICJA auch 17-Jährige)  
  • Offenheit, Flexibilität und Bereitschaft, die eigenen Lebensanschauungen und Vorstellungen in Frage zu stellen
  • Interesse an dem alltäglichen Leben in anderen Ländern
  • Motivation, sich zu engagieren und anzupacken

Daneben gibt es noch ein Programm für Freiwillige über 26 Jahren, das allerdings nicht mehr staatlich gefördert wird.