Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

NaSch-Community: Netzwerk für Nachhaltige Schülerfirmen

0
NaSch-Community: Netzwerk für Nachhaltige Schülerfirmen. Quelle: www.nasch-community.de

Die NaSch-Community ist ein seit 2014 bestehendes Online-Angebot der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Eduversum GmbH und wurde 2013 bis 2016 durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanziell unterstützt. Seit 2016 ist es Teil des Projektes "StartGreen@School". Derzeit sind rund 130 Nachhaltige Schülerfirmen aus dem gesamten Bundesgebiet registriert. Ziel des Projekts ist es, die Kommunikation aller Akteure in Nachhaltigen Schülerfirmen zu fördern und den Kreis der an Nachhaltigen Schülerfirmen Interessierten zu erweitern.

Nachhaltige Schülerfirmen oder solche, die sich auf dem Weg zur Nachhaltige Schülerfirma befinden, können in der NaSch-Community ein Schülerfirmenprofil und eine eigene Homepage erstellen und diese über den Schaukasten der NaSch-Community anderen Usern zugänglich machen. Mithilfe von Foren, einem Wiki und einer Materialbörse treten sie in Austausch mit anderen Schülerfirmen, aber auch mit nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen, Experten und Multiplikatoren. Ergänzend bietet das Netzwerk vielfältige Informationen, Hilfestellungen und Materialien rund um Nachhaltige Schülerfirmen, deren Gründung und Betrieb sowie einen Arbeitsbereich für die eigene Schülerfirma. Darüber hinaus steht unter dem Namen „NaSch“ für Android- als auch für iOS-Smartphones und Tablet-PCs eine kostenlose App zur Verfügung. Sie erlaubt allen Mitgliedern der NaSch-Community die direkte zeit- und ortsunabhängige mobile Nutzung ausgewählter bestehender Community-Funktionen der Plattform über Smartphones und Tablets.

Die NaSch-Community ist derzeit die einzige Plattform in Deutschland, über die an nachhaltigem Wirtschaften interessierte Jugendliche schnell und einfach in direkten Kontakt mit "großen" Unternehmen treten können, die ökologisch und sozial verantwortungsvoll wirtschaften. Die Unternehmenspartner werden von der Redaktion sorgfältig ausgewählt und lassen die Nachhaltigen Schülerfirmen in der Community von ihren Erfahrungen profitieren. So geben sie unter in Expertenchats Einblicke in ihre Arbeit, beantworten Fragen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Firmengründung sowie Unternehmensführung oder bieten Praktika und Lehrstellen an.

Die NaSch-Community wendet sich an pädagogische Fachkräfte, die sich in Nachhaltigen Schülerfirmen oder für nachhaltiges Wirtschaften engagieren, sowie deren Schülerinnen und Schüler, die Mitglied einer Nachhaltigen Schülerfirma sind. Zudem richtet sich die Plattform an nachhaltig wirtschaftende Unternehmen und Multiplikatoren beziehungsweise Experten zum Thema Nachhaltige Schülerfirmen.
Die NaSch-Community hat derzeit 21 Unternehmens-, Bildungs- und Kooperationspartner. Als Unternehmenspartner konnten dabei die die fairafric GmbH, die Intersoh Product Cycle GmbH, die mela wear GmbH, die GEPA, die El Puente GmbH, die Print Pool GmbH, die Werkhaus Design + Produktion GmbH, die memo AG, die Alnatura GmbH und die GLS-Bank gewonnen werden. Aktuelle Bildungspartner sind das "Network For Teaching Entrepreneurship" (NFTE), die Initiative "Bildung – Wirtschaft – Nachhaltigkeit", das Projekt "Schülergenossenschaften“, die Initiative „Energiewende macht Schule“ und die Bildungsinitiative „Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter“. Kooperationspartner sind der BUND, UnternehmensGrün e.V., der Blaue Engel, der VCD Verkehrsclub Deutschland und die Energieagenetur NRW.
2014 wurde die NaSch-Community als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet. 2017 wurde das Projekt "StartGreen@School als eine "herausragende" Bildungsinitiative durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die deutsche UNESCO-Kommission prämiert. Die NaSch-Community ist dabei Teil von "StartGreen@School".