Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Biopoli: "Bauer macht Schule"

0

Seit 2015 bietet das Jugendbildungsprojekt Biopoli der "Agrar Koordination/Forum für internationale Agrarpolitik e.V." an verschiedenen Orten die Möglichkeit an, Landwirte direkt auf Ihren Höfen zu besuchen und sich so einen Einblick in die Herausforderungen der bäuerlichen Landwirtschaft in der heutigen Zeit zu verschaffen. Es handelt sich um konventionelle Betriebe, aber auch Biobauernhöfe, deren Schwerpunkt auf Solidarischer Landwirtschaft, Sortenvielfalt, Permakultur oder Direktvermarktung mit eigener Meierei liegen. Der Forschungsbetrieb für Ökologischen Landbau in Trenthorst ist auch als Besucherort dabei.

Die Landwirt/-innen zeigen gerne ihre Ställe, Melkstand, Weiden, Felder und Tiere. Sie werden den Schüler/-innen oder Studierenden Einblicke in Ihren Betrieb gewähren und aufzeigen, was beispielsweise für Probleme mit dem Wegfall der Milchquote verbunden sind welche Anforderungen ein ökologischer Bauernhof erfüllen muss und wieso sich ein Hof auf Tomatenvielfalt spezialisiert.

Biopoli vermittelt auch Referent/-innen an Schulen. Bundesweit gestalten die Biopoli-Referent/-innen Unterrichtsstunden zu Themen rund um Landwirtschaft und Ernährungssicherung. Dabei werden nicht nur umweltbezogenen Aspekte, sondern vor allem auch Aspekte der Nord-Süd-Gerechtigkeit thematisiert.