Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

"GEMs - Globale Entwicklung in der Mittelstufe"

0

Projektlaufzeit: 22.11.2013 - 31.12.2015
Projektträger: Pädagogisches Landesinstitut (PL) Rheinland Pfalz in Speyer
Fokus: Umsetzung der neuen kompetenzorientierten Rahmenlehrpläne für Naturwissenschaften in schulinterne Curricula mit Fokus Lernbereich globale Entwicklung an 7 Modellschulen der Klassen 7-10 (Sek I); Erarbeitung von Unterrichtskonzepten und –materialien, Schulprofilschärfung; Einbindung der Erfahrungen in die Lehrerfortbildung (3. Phase)

Das Projekt baut auf den Erfahrungen des Vorläuferprojektes „GEko – Globale Entwicklung konkret“ auf. In Rheinland-Pfalz sind 2014 neue kompetenzorientierte Rahmenlehrpläne für die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie und Physik, die sich nach den Kompetenzen und Basiskonzepten der Bildungsstandards richten, erschienen.

Die Entwicklung von schuleigenen Arbeitsplänen, die von allen Schulen zum neuen Lehrplan erstellt werden müssen, bietet die Möglichkeit, Globales Lernen bei verschiedenen Themenfeldern in der Biologie (aber auch in Physik und Chemie) in den Plänen zu verankern. Durch den Einbezug globaler Themen in den Unterricht soll das Profil der Schulen geschärft und die Problematik der globalen Entwicklung Bestandteil der Schulentwicklung werden.

Die im Projekt zu entwickelnden Unterrichtskonzepte für die Klassen 7-10 (Mittelstufe) sollen in der Lehrerfortbildung eingesetzt werden und Eingang in die Beratungspraxis der Beraterinnen und Berater für Unterrichtsentwicklung in den Naturwissenschaften finden. Sie werden zudem online auf dem Bildungsserver Rheinland-Pfalz veröffentlicht und auf Fachtagungen präsentiert.

Projektträger ist das Pädagogische Landesinstitut (PL) Rheinland Pfalz in Speyer. Es koordiniert das Projekt, organisiert die Projekttreffen und berät zusammen mit dem Beratungsteam für kompetenzorientierte Unterrichtsentwicklung im Lernbereich Globale Entwicklung der Universität Frankfurt und weiteren Referenten und Referentinnen die Projektgruppen (2-4 Lehrkräfte) aus den Download7 teilnehmenden Projektschulen  (5 Gymnasien, 1 Gesamtschule, 1 Realschule).

Im Projektzyklus  haben sich diese auf mehreren Projekttagungen zur Fortbildung, Planung und zum Austausch getroffen. Neben der Einführung zum Lernbereich Globale Entwicklung,  zu den Grundlagen des kompetenzorientierten Unterrichtens, Methoden der Evaluation und Diagnose sowie aktivierender Lernmethodenhaben die Schulen auf den Arbeitstagungen an ihren Unterrichtskonzepten gearbeitet und diese in thematischen Kontexten umgesetzt.

Die Materialien, die im Umsetzungsprojekt genutzt wurden, um die Lehrerinnen und Lehrer zu diesem Thema fortzubilden, sind nun online verfügbar ("Materialien, Methoden und Ideen im Projekt").