Wasser ist Leben – World University Service stellt entwicklungspolitisches Engagement zum Thema Wasser vor

Bild WUS Jahresthema Wasser. Copyright: WUS

Zum Weltwassertag am 22. März 2022 startet der World University Service (WUS) im Rahmen der UN-Dekade 2018 bis 2028 „Wasser für nachhaltige Entwicklung“ eine ganzjährige Kampagne und lädt zur Teilnahme ein. Im Mittelpunkt stehen Initiativen und Projekte von Bund, Ländern und Zivilgesellschaft, die sich dem Thema Wasser widmen. Eigene Publikationen und eine Internetseite der Kampagne bündeln die Angebote.

Seit 1993 rufen die Vereinten Nationen zum Weltwassertag am 22. März auf. Er erinnert alljährlich an die essenzielle Bedeutung von Wasser für die Menschheit. WUS nimmt den Weltwassertag zum Anlass, eine ganzjährige Kampagne „Jahresthema Wasser“ zu beginnen. Sie widmet sich den wasserbezogenen Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, vor allem den Nachhaltigkeitszielen 6 „Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen“ und 14 „Leben unter Wasser“. Ziel ist es, Initiativen und Projekte von Bund, Ländern und Zivilgesellschaft mit dem Schwerpunkt Wasser zu präsentieren und die breite Öffentlichkeit auf Wasser als entwicklungspolitisches Thema aufmerksam zu machen.

Die Deutschen Länder setzen seit vielen Jahren mit ihren Partnerländern Projekte zu Wasser um. So arbeiten Hamburg und seine Partnerstadt Léon in Nicaragua seit Beginn ihrer Partnerschaft vor 25 Jahren zum Thema Abwassermanagement. Neu ist ein Pilotprojekt mit niedersächsischen, nordrhein-westfälischen und südafrikanischen Partnern gestartet, das sich mit Wassernutzung und Starkregen beschäftigt.

Die Internetseite der WUS-Kampagne informiert über Bildungsangebote und -materialien, Projekte und Aktivitäten von Bund, Ländern und Zivilgesellschaft. Themenbezogene Publikationen, wie die März-Ausgabe des Printmagazins Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd zum Nachhaltigkeitsziel 6 mit einem Leitartikel von Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze, ergänzen die Kampagne. WUS lädt Organisationen bundesweit zur Teilnahme ein.

World University Service setzt sich seit über 100 Jahren für das Menschenrecht auf Bildung ein. Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd vernetzt Akteure des Bundes, der Länder, der Europäischen Union und der Zivilgesellschaft zu Globalem Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (infostelle@wusgermany.de). Das Portal Globales Lernen stellt Bildungsangebote und -materialien zu Globalem Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung vor (service@globaleslernen.de).