Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Mädchenbeschneidung – ein dringendes Thema auch für Schulen und Kitas

0
Bildungsportal KUTAIRI. Bildquelle: kutairi.de

Das Bildungsportal Kutairi setzt den Fokus auf die Aufklärung zur Mädchenbeschneidung. Mit Förderung des Gleichstellungsministeriums NRW werden seit 13 Jahren Fortbildungen organisiert und Material zum Thema weibliche Genitalbeschneidung entwickelt. Auf dem Portal zu finden sind 20-Minuten-Exkurse, Hintergrundinformationen und Hinweise auf regelmäßige Fortbildungsangebote zum Thema weibliche Genitalbeschneidung für pädagogische Fachkräfte.

Die WHO schätzt, dass weltweit 200 Millionen Frauen an ihren Genitalien beschnitten worden sind und jährlich etwa 3 Millionen Mädchen das gleiche Schicksal erleiden. Spätestens seit der verstärkten Zuwanderung von Menschen auch aus den Ländern, in denen die weibliche Genitalbeschneidung praktiziert wird, ist die Dringlichkeit dieses Themas in vielen Kitas deutlich geworden. Die betroffenen Mädchen haben lebenslang große gesundheitliche und psychische Probleme und brauchen unsere Hilfe.

Für die Mitarbeiter*innen in Schulen und Kitas ist das Wissen um die grundlegenden Fragen wichtig, um Mädchenbeschneidung erkennen zu können. Denn die betroffenen Mädchen und ihre Familien sprechen nur sehr selten über ihre Probleme: Ständige Entzündungen im Genitalbereich und Probleme bei Turnübungen oder Radfahren, wenig trinken um die quälend langen Minuten beim Urinieren zu vermeiden. Hinzu kommen die Gefahren für Mädchen, im Kindergartenalter beschnitten zu werden.