Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktueller Newsletter zum Thema Postwachstum und alternatives Wirtschaften

0

Liebe Leserinnen und Leser,

hinter den verschiedenen Strömungen von Postwachstum und alternativen Wirtschaftsformen stecken, ähnlich wie bei emanzipatorischer Bildung, zuerst der Wunsch und der Mut, vorherrschende Diskurse, Denkmuster und gesellschaftliche Machtverhältnisse zu hinterfragen und kritische Reflexionsfähigkeit zu stärken. Wie hängen eigentlich unsere Wirtschafts- und Lebensweise mit globalen Krisen und Ungerechtigkeiten zusammen? Warum können wir nicht unendlich wachsen und woher kommt es, dass wir das aber scheinbar wollen?

Im zweiten Schritt handelt es sich um eine gemeinsame Suche nach Wegen, wie wir als Weltgesellschaft individuell und kollektiv so leben können, dass ein Gutes Leben für alle möglich ist. Wie können solche Wege aussehen? Und was brauchen wir, um diese Wege zu beschreiten? Für Bildung im Kontext von Postwachstum stellt sich unter anderem die Frage, wie wir Lernräume gestalten können, die Mut machen und Alternativen sichtbar und erlebbar machen.

Wir erproben Bildung im Kontext von Postwachstum in unseren Bildungsprojekten: im freiwilligen Utopischen Halbjahr für junge Menschen, die sich mit Herausforderungen einer zukunftsfähigen Gesellschaft beschäftigen, bei der Konferenz Bildung macht Zukunft vergangenen Februar mit Akteur*innen der außerschulischen und schulischen Bildungsarbeit, wo wir uns über die Rolle von Bildung für eine sozial-ökologische Transformation austauschten sowie in Fortbildungen zu Reflexionsprozessen, zur Stärkung von Akteur*innen und zu machtkritischen Themen.

Bildung im Kontext von Postwachstum bleibt für uns ein offener und mit Leben zu füllender Prozess. Wir begeben uns gemeinsam auf die Suche nach Bausteinen für eine andere Wirtschaft, diskutieren, reflektieren und philosophieren. Einfache Antworten gibt es nicht. Die Probleme, die wir lösen wollen, sind komplex, ebenso die Lösungen. Dafür wollen wir Menschen bestärken. In diesem Sinne wünschen wir viel Inspiration und Stärkung durch die Lektüre dieses Newsletters, in dem viele ermutigende Bildungsangebote und Materialien zusammengetragen sind.

Esther Wawerda

Konzeptwerk Neue Ökonomie
EWIK-Kooperationspartner