Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

EU-Projekttag an Schulen 2019

0

Seit 2007 gibt es den EU-Projekttag. Damals hatte Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft inne. Der Projekttag wurde initiiert, um junge Menschen für die Europäische Union zu interessieren. Seitdem besuchen Politikerinnen und Politiker bundesweit Schulen im Mai – von der Kanzlerin und Bundesministern bis hin zu Landes- oder Europa-Parlamentariern. Auch Deutsche, die in Brüssel bei EU-Institutionen arbeiten, gehen an deutsche Schulen, diskutieren und eröffnen Einblicke in den Brüsseler Alltag. Der EU-Projekttag ist offen für alle Altersgruppen und Schultypen.

Der Schulbesuch kann individuell gestaltet werden: Eine Unterrichtsstunde in einer Klasse, eine Diskussion in der Aula oder im kleinen Kreis einer Politik-AG. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat für den EU-Projekttag ein kostenloses Infopaket für Schulen zusammengestellt.

Organisiert wird der EU-Projekttag gemeinsam vom Bund und den Ländern. 2019 ist der EU-Projekttag am 25. März. Der Schulbesuch muss nicht an diesem Tag, sondern kann auch in zeitlicher Nähe zu diesem Datum stattfinden. Normalerweise liegt der EU-Projekttag in der Europawoche im Mai. Doch wegen der Europawahlen im Mai 2019 wurde er auf März vorverlegt.